"The One" Das teuerste Haus der Welt steht zum Verkauf

Wie lautet die Steigerungsform von Luxus? Wenn man sich dieses Immobilienangebot ansieht, dann wohl "The One". Im kalifornischen Nobelstadtteil Bel Air steht das 10.000 Quadratmeter große Anwesen für 295 Millionen Dollar zum Verkauf. Es verfügt unter anderem über 21 Schlafzimmer und 49 Bäder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Wie der Name "The One" bereits erahnen lässt, handelt es sich hier um eine Villa der Superlative. Sie soll nun bei einer Versteigerung unter den Hammer kommen. Das 2021 fertiggestellte Gebäude sorgte von Beginn an für Schlagzeilen. Nicht nur aufgrund seiner Eckdaten: zwei Hektar großes Grundstück, das einen 360-Grad-Blick vom Pazifik sowie die gesamte Innenstadt von Los Angeles bietet, 10.000 Quadratmeter Wohnfläche, eine 1000 Quadratmeter große Dachterrasse, sondern auch weil Stadtplanungsfirmen von Bel Air forderten, das Projekt aufgrund seiner Dimensionen nicht als Privatanwesen zu behandeln, sondern als kommerzielles Bauprojekt. Strengere Beschränkungen wären hier die Folge gewesen.

Das Haus gehört Hollywood-Filmproduzenten und Immobilienmakler Nile Niami, der das Grundstück eigenen Angaben zufolge Dezember 2012 kaufte. Es sollte fast ein Jahrzehnt dauern, bis "The One" fertiggestellt war, heute gilt es als teuerstes Privatanwesen aller Zeiten. Architekt Paul McLean und die Innenarchitektin Kathryn Rotondi wurden mit der Umsetzung beauftragt. Da sich Schulden von 180 Millionen Dollar anhäuften, wurde das Haus im Vorjahr unter Zwangsversteigerung gestellt. "The One" verfügt heute über 49 Bäder und 21 Schlafzimmer – das größte davon ist 510 Quadratmeter groß. Außerdem findet man in der Megavilla eine eigene Bowlingbahn, einen Tennisplatz, einen Süßigkeitenladen, einen Schönheitssalon, einen Billardraum, eine eigene Rennbahn, einen Golfplatz und viele weitere Annehmlichkeiten. Besonderes Highlight ist das Kino mit 32 Plätzen. Im Weinkeller finden sich 10.000 Flaschen der feinsten Tropfen.



 




Kommentare (19)
scaramango
0
14
Lesenswert?

Naja, die Aussicht und die Pools sind ja ganz nett...


... aber ohne Privatstrand nur das halbe Vergnügen ;-)

Wäre ein schönes Hotel!

styrianprawda
0
14
Lesenswert?

21 Schlafzimmer

Was, da kann nicht mal jede 2. Woche in einem anderen Schlafzimmer schlafen?
Mickrig.

griesbocha
1
17
Lesenswert?

Ganz nett, aber wo kann ich meinen Hubschrauber parken?

-

go
23
7
Lesenswert?

Kleine Zeitung wieder einmal zu spät..

Das Haus wurde vor ca. 6 Monaten um umgerechnet 95.000.000 verkauft , also weit unter dem gewünschten Verkaufspreis …. Nachdem der Eigentümer mit 165.000.000 verschuldet war und einer Versteigerung zu entgehen…

gm72
4
7
Lesenswert?

Quatsch, das passiert erst Anfang Februar

https://www.dirt.com/gallery/more-dirt/real-estate-listings/the-one-house-bel-air-1203444489/

Kleine Zeitung
1
21
Lesenswert?

Antwort

Sehr geehrte*r go,
woher haben Sie diese Info?
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

griesbocha
3
28
Lesenswert?

Vermutlich aus seiner Telegram-Gruppe ;)

-

future4you
7
14
Lesenswert?

Einfach nur

Größenwahn!

homerjsimpson
12
11
Lesenswert?

Ja Verschwendungssucht gibt es nicht, gell?

Weil wer sowas hinbaut, hat sicher vor 100 Familien dort leben zu lassen..... wenn alle so drauf wären, wär die Welt schon lange zu Grunde gegangen und die Menschheit ausgestorben. Gehts noch?

Jahcity 1
7
9
Lesenswert?

LA

Dort geht zur Zeit alles weg, was Rang und Namen hat. Es ist mehr oder weniger `Krieg` in LA. Bei uns gibt es keinerlei Information über die Zustände dort.

pescador
2
6
Lesenswert?

Wie sind die Zustände

dort?

Jahcity 1
7
11
Lesenswert?

Die Straßen

sind bis in die Nobelviertel hinein durch Obdachlose, Drogenkranken und hohe Verbrechensraten stark 'beeinflusst``..... Viele, sehr viele ziehen nach Florida, an die Ostküste oder nach Texas und dies sind nicht nur konservative Menschen.

AndyF
0
5
Lesenswert?

Teuerung, nicht "Krieg"

Völlige Verkennung der Situation. Obdachlosigkeit ist ein großes Problem an der gesamten Westküste (u.a.). Aber deswegen zieht niemand weg, das gibt's schon länger. Die Leute ziehen weg, weil die Mieten und Immobilienpreise exorbitant steigen und sich mittlerweile sogar Leute der oberen Mittelklasse aufgrund der Wohnkosten das Leben dort nicht mehr leisten können. Dieselbe Dynamik gibts auch in Seattle, New York und vor allem San Franciso/Bay Area. Bitte bei den Fakten bleiben, sie sind eh traurig genug!

pescador
4
3
Lesenswert?

Warum

hat es sich so entwickelt?

CeaSanddorn
2
10
Lesenswert?

...

wenn Euromillionen auch nicht reichen...

SoundofThunder
4
21
Lesenswert?

🤔

Das kostet dem Erdogan,Putin,die Ölscheichs einen müden Lächler😏

SOEDING1956
2
67
Lesenswert?

möchte es haben

beziehe 1050 Pension , möchte gerne eine Ratenzahlung wenn es möglich ist

Carlo62
6
26
Lesenswert?

Mit einer Pension von 1.050 Euro…

…kannst Du es Dir nicht einmal geschenkt leisten. Die Pension reicht für etwa 45 Minuten der laufenden Betriebskosten.

madermax
0
14
Lesenswert?

Korrekt. Ein Beispiel von vor 2 Jahren:

"Der Rapper 50 Cent verkauft Luxusanwesen. 2,9 Millionen Dollar legte ein Käufer für das etwa 4.650 Quadratmeter große Anwesen auf den Tisch. Ausgestattet ist es mit 21 Schlafzimmer und 25 Bädern. Das Anwesen kostet jeden Monat rund 70.000 Dollar an Unterhaltskosten."