• Bäume und Sträucher von der Schneelast befreien, damit deren Äste unter dem Gewicht nicht brechen.
  • Bei strengem Frost und eisigem Wind ist es vorteilhaft, empfindlichere Pflanzen zuzudecken oder einzupacken. Die Töpfe mit Jute, Strohmatten oder Vlies einwickeln. Der oberirdische Teil  mit einem luft- und lichtdurchlässigen Kälteschutzvlies locker einwickeln.
  • Immergrüne Gewächse an frostfreien Tagen gießen, auch an die Topfpflanzen auf der Terrasse denken. Wichtig: In Herbst und Winter keinesfalls düngen.
  • Noch ist Zeit, um Baumstämme mit einem Frostanstrich zu versehen, damit bei starker Sonneneinstrahlung die Rinde nicht reißt.
  • Wintergemüse auf den Beeten vor Schneefall und starkem Frost mit Vlies oder Folie schützen.
  • Die Futterhäuschen regelmäßig nachfüllen und ab und zu reinigen, leere Futterstellen versetzen die Wintervögel unnötig in Stress.
  • Werkzeug sollte gereinigt und geölt in die neue Saison gehen. Jetzt ist auch Zeit für kleine Reparaturen.
  • Töpfe gründlich reinigen, damit Pilze und andere Schädlinge keine Chance haben.
Mehr zum Thema