Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PräsidentenwechselErste Frau an der Spitze der Kärntner Steuerberater

Erstmals eine Präsidentin in der Wirtschaftstreuhänder-Kammer in Kärnten. Peter Katschnig übergibt am Kristin Grasser und wird Vizepräsident. Steuerstundungen enden im Juni, "Safetycar" gegen Pleiten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kristin Grasser, Peter Katschnig
© (c) Wolfgang Jannach
 

Zeitenwende in der Kammer der Steuerberater und Wirtschafstreuhänder in Kärnten. Kommende Woche wird die Klagenfurter Steuerberaterin Kristin Grasser zur neuen Präsidentin gekürt, damit steht dann ab 1. Juni erstmals eine Frau an der Spitze. Der bisherige Präsident Peter Katschnig gibt  nach über zehn Jahren die Funktion ab und wird künftig Vizepräsident sein. Die bisherige Vizepräsidentin Birgit Perkounig wechselt in den Bundesvorstand der Kammer, wo Grasser bisher Kärnten vertrat. Grasser gehört wie Katschnig der Fraktion ÖGWS an, die bei den Kammerwahlen 2020 in Kärnten 60 Prozent der Stimmen gewann.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.