Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spediteure warnenGrenzstaus: Ganze Autowerke könnten stillgelegt werden

Die seit Sonntag geltenden verschärften Einreiseregeln an den Grenzen zu Tschechien und Tirol belasten die deutsche Wirtschaft schwer.

CORONA: VERSCHAeRFTE GRENZKONTROLLEN AM WALSERBERG
© APA/BARBARA GINDL
 

Angesichts der Kontrollen an den Grenzen zu Österreich und Tschechien warnen Spediteure vor Folgen für die Wirtschaft. Beschäftigte im Transportsektor müssten ihre Einreise selbst bei Transitfahrten anmelden und einen zertifizierten Coronanegativtest vorweisen, teilte der deutsche Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV) am Montag in Berlin mit. Durch diese neuen Hürden drohten erneut Grenzstaus, weiträumige Umfahrungen und gestörte Lieferketten.

Die EU-Mitgliedstaaten müssten auf die dynamische Pandemieentwicklung entschieden reagieren, aber als Gemeinschaft. "Wir dürfen jetzt nicht wieder zu einer einzelstaatlichen Politik geschlossener Grenzen wie im März 2020 zurückkehren", mahnte DSLV-Präsident Axel Plaß.

Die Arbeit der Spediteure werde durch das nicht harmonisierte Einreiserecht zahlreicher EU-Staaten erheblich erschwert. "Speditionshäuser werden bedarfsgerechte Lieferzusagen unter diesen Voraussetzungen nicht mehr einhalten können."

Autoindustrie fürchtet gestörte Lieferketten

An den Grenzen zu Tschechien und zum österreichischen Bundesland Tirol gelten seit Sonntag schärfere Einreiseregeln. Aus Angst vor den dort verbreiteten, ansteckenderen Varianten des Coronavirus wird an den entsprechenden Grenzübergängen in Bayern und Sachsen streng kontrolliert. Zwar dürfen Berufspendler mit wichtigen Aufgaben in systemrelevanten Branchen nun doch nach Deutschland einreisen. Die Autoindustrie fürchtet trotzdem, dass Werke stillstehen könnten.

Kommentare (16)
Kommentieren
Meister Proper
0
2
Lesenswert?

Luftverschmutzung

Da sieht man es wieder welcher Schrott mit dem LKW transportiert wird. Kann man diese unverderblichen Waren nicht mit der Eisenbahn transportieren? Dem PKW Fahrer wirft man jeden Prügel zwischen die Füße im Sinne des Umweltschutzes aber da werden sogar die Hühneraugen zugedrückt. Das ist doch eine verkehrte Welt.

Gerhard818
1
6
Lesenswert?

EU

Von gemeinsamen Handeln ist nichts zu sehen oder wahrzunehmen. Nationalistisch angehauchte Interviews von Söder oder Platter, von Orban usw. zeugen von einem Unvermögen GEMEINSAM zu agieren. Langsam frage ich mich, warum die EU eine aufgeblasene Administration hat, aber unfähig ist, das Schengenabkommen wenigstens ganz normal am Laufen zu halten!!!

archiv
1
8
Lesenswert?

Meinem Nachbar meint, stillgelegte Automobilwerke sind jedenfalls besser ....

.... als durch Überlastung, in Europa stillgelegte Krankenhäuser ...

wlan
3
6
Lesenswert?

Deutschland hat offensichtlichg wirklich fertig...

Sie setzten alles daran ihre Industrie an die Wand zu fahren.
Der Merkel kanns egal sein, sie hat keine Kinder....

lenigsch
0
12
Lesenswert?

Tests organisieren

Einfach dafür sorgen, dass PendlerInnen und Zulieferer Tests in den Werken machen können. Meine Firma (auch Autoindustrie in Ö) hat das innerhalb eines Tages organisiert, das PendlerInnen und LKW Fahrer im Werk die Tests bekommen. Während der Arbeitszeit. Sicher, bei den LKW FahrerInnen wird das schwieriger. Aber es ist möglich.

Also, net raunzen sondern was tun.
Aber ich hör die deutsche Autoindustrie schon schreien sie wollen Ausnahmen und Hilfsgelder sonst streichen sie Arbeitsplätze etc.

Ratte
21
9
Lesenswert?

Nur weil die FPÖ...

..populistisch wie meist auf den Zug der "Coronaleugner" aufgesprungen ist, bedeutet das noch lange nicht, dass diese durchwegs rechts gesinnt sind. Auch unter den Linken gibt es viele, die dem Populismus frönen und sich gegen Maßnahmen der Regierung stark machen - nicht weil sie es selbst besser könnten, sondern nur aus Freude am kritisieren und opponieren....

VH7F
9
27
Lesenswert?

Wenn man glaubt, es geht nicht blöder

Kommt die Kamera und es redet der Söder.

Ratte
4
8
Lesenswert?

Der erfüllt halt auch nur...

...die Erwartungen, die in ihn gesetzt werden. Mit eigenen Ideen hat er es halt nicht so....

fans61
27
23
Lesenswert?

Mit aller Gewalt muß die Wirtschaft nachhaltig geschädigt werden...

damit es wieder genügend Arbeitslose, Armut und Bittsteller gibt.

Wie lange lassen wir uns das alles noch gefallen?

EhEgal
6
14
Lesenswert?

geh hin

und versuch über die deutsche Grenze zu laufen. Vermutlich bist abends im Fernsehen......

lombok
17
13
Lesenswert?

@fans61

Leider wahr! Man wird das Gefühl nicht los, dass es viel weniger um Covid geht als darum, die Menschheit absichtlich wieder zurück in die Steinzeit zu bringen.

Ratte
9
10
Lesenswert?

Na ja,...

..in die Steinzeit vielleicht nicht gerade. Eher in die Zeiten des selig machenden Sozialismus...

Ratte
21
23
Lesenswert?

Wunderbar!

Endlich Stillstand für die böse Industrie, und das noch dazu ohne Demonstrationen und Menschenketten. Ein linker Traum wird wahr...

fans61
8
23
Lesenswert?

...und verursacht durch Rechtspopulisten...

hast wohl vergessen zu schreiben ;-)

Ratte
9
12
Lesenswert?

Freilich, freilich...

...die Rechten lauern schon wieder in jedem Gebüsch. Aber da es momentan keine Blätter gibt, entdecken die vifen Linken sie sofort....

Ratte
7
16
Lesenswert?

Da könnt Ihr "rot" drücken...

...so viel Ihr wollt: der Slalomlauf der Frau Rendi-Wagner wird in Österreich unvergessen bleiben. Und das, obwohl sie weit von einer Bestzeit entfernt ist...