Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VW-Aufsichtsratspräsidium VW-Granden tagten: Kein Beschluss zu Konzernchef Diess

Über den Inhalt der weiteren Beratungen gab es zunächst keine näheren Informationen.

Herbert Diess
Herbert Diess © (c) AP (Swen Pfoertner)
 

Das Präsidium des VW-Aufsichtsrates hat am Dienstagabend noch keine Entscheidung über eine mögliche vorzeitige Vertragsverlängerung für Konzernchef Herbert Diess getroffen. Bei dem Treffen bereitete der engste Zirkel des Gremiums die Themen der nächsten größeren Runde vor. Aus Teilnehmerkreisen verlautete, man habe dabei verschiedene Punkte durchgesprochen - im Kern soll es jedoch nicht um die Vertragsfragen rund um Diess gegangen sein.

Über den Inhalt der weiteren Beratungen gab es zunächst keine näheren Informationen. Zum Jahresende gehen die Volkswagen-Aufseher oft verschiedene Themen in einer Art Bestandsaufnahme durch. In der vergangenen Woche hatte es neue Spekulationen über die Zukunft von Diess beim weltgrößten Autohersteller gegeben. Der Vorstandsvorsitzende soll sich demnach von der Arbeitnehmerseite bei wichtigen Personalvorschlägen und beim beschleunigten Konzernumbau ausgebremst fühlen.

Im Aufsichtsratspräsidium sitzt auch Betriebsratschef Bernd Osterloh, mit dem Diess schon mehrfach bei strategischen und personellen Fragen aneinandergeraten war. Beobachter vermuteten, dass Diess von den Kontrolleuren Rückendeckung in Form einer "Vertrauensfrage" einfordern könnte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren