Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

700 Stellen in GefahrFACC-Chef zum Stellenabbau: "Da blutet einem das Herz"

Fluggzeug-Zulieferer wie die oberösterreichische FACC sind von der Coronakrise der Luftfahrt besonders stark betroffen. CEO Robert Machtlinger über Personalabbau und Zukunftsaussichten.

Robert Machtlinger im Interview
Robert Machtlinger im Interview © (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
 

Ihre wichtigsten Kunden sind Airbus und Boeing, beide stecken tief in der Krise, Boeing wegen der 737 MAX noch tiefer. Gibt es Licht am Ende des Tunnels?
Robert Machtlinger: Die Hälfte unseres Umsatzes machen wir mit Airbus, 15 Prozent mit Boeing. Beide Hersteller haben ihre Fertigung stark reduziert und produzieren auf Halde, weil die Fluggesellschaften ja keine neuen Flugzeuge brauchen. Das wird sich aber in den nächsten Quartalen wieder verändern, wenn diese Flugzeuge ausgeliefert werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren