AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Leiterplattenhersteller AT&S: Alle Werke sind im Vollbetrieb, keine Kurzarbeit geplant

Auswirkungen der Coronakrise auf Geschäft 2020/21 für AT&S nicht einschätzbar. Kurzarbeit plant das Unternehmen nicht.

© AT&S
 

Wie unzählige andere Unternehmen weltweit sieht der steirische Leiterplattenhersteller AT&S im neuen Geschäftsjahr 2020/21 wegen der Corona-Krise Nachfragerückgänge in Kundensparten. Auswirkungen der Krise auf das neue Geschäftsjahr seien derzeit nicht zu quantifizieren, hieß es am Abend. Bisherige Analystenschätzungen dürften aller Voraussicht nach verfehlt werden.

Kurzarbeit plant das Unternehmen nicht. Der Konzern hielt fest, dass alle Standorte in Europa und Asien zu 100 Prozent verfügbar und ausgelastet seien. AT&S betreibt drei Werke in China, je eines in Korea und Indien und zwei in Österreich. 7000 der weltweit 10.000 Beschäftigten arbeiten in China.

Kommentare (1)

Kommentieren
Amadeus005
2
2
Lesenswert?

Freut mich

Global gut aufgestellt.

Antworten