AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wichtiger UmsatzbringerSo viel geben die Österreicher für den Vatertag aus

Vatertag zählt für den Handel zu den fünf wichtigsten Umsatzbringern. Rund 30 bis 40 Euro werden pro Person ausgegeben; Wein, Tabakwaren, Elektrogeräte und Gutscheine beliebteste Geschenke.

Father and son walking through trees outdoors
© Jacob Lund - stock.adobe.com
 

Der am Sonntag, 9. Juni, anstehende Vatertag wird für den österreichischen Handel zusehends relevanter. Hinter Weihnachten, Ostern, dem Muttertag und gleichauf mit dem Valentinstag zählt er mittlerweile zu den fünf wichtigsten Umsatzbringern des Jahres, war einer Aussendung der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) am Mittwoch zu entnehmen.

30 bis 40 Euro

Rund 30 bis 40 Euro geben Personen, die Vätern eine Freude machen wollen, im Durchschnitt aus. 2018 betrugen die Umsätze des österreichischen Einzelhandels mit Geschenken zum Vatertag zwischen 108 und 110 Millionen Euro. "Einer Einschätzung der WKÖ-Bundessparte Handel zufolge hoffen die Händler, das Umsatzniveau des Vorjahres auch heuer erreichen zu können", sagte Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der WKÖ.

Lebensmittel- und Textilhandel profitieren

Besonders stark profitieren der Lebensmittel- und Textilhandel vom Vatertag. Aber auch Drogerien und Parfümerien werden gerne für den Geschenkkauf aufgesucht. Typischerweise bekommen Väter mehr oder weniger hochwertige Weine, Tabakwaren, Elektrogeräte, Gutscheine und Parfümeriewaren geschenkt. Aber auch Selbstgebasteltes und Blumen dürfen des Öfteren von ihnen in Empfang genommen werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
heku49
0
1
Lesenswert?

Was nur 30 bis 40 Euros?

Sind wir Väter nicht mehr wert? Mindestens 3stellig, oder....😎

Antworten