Die Fluggesellschaft British Airways will zwischen Oktober und März rund 10.000 Kurzstreckenflüge von und nach London Heathrow streichen. Bis Ende Oktober sollen auch jeweils einige Dutzend Hin- und Rückflüge pro Tag – insgesamt 629 – gestrichen werden, wie das Unternehmen am Montag auf Anfrage mitteilte. Auch einige Langstreckenflüge sollen entfallen. Damit soll es im Winter weniger Ausfälle und Verspätungen geben.

Allerdings will die Fluggesellschaft ihre Verbindungen während der Schulferien im Herbst zu beliebten Urlaubszielen aufrechterhalten. Die meisten Streichungen sollen weit im Voraus bekannt gegeben werden, und Reisende sollen in der Regel auf andere Verbindungen ausweichen können. Die Mehrheit der Verbindungen und Passagiere werde nicht von den Änderungen betroffen sein, hieß es.

Obergrenze von maximal 100.000 Fluggästen

Der größte britische Flughafen hat wegen eines akuten Personalmangels eine Obergrenze von maximal 100.000 Fluggästen am Tag eingeführt. Eigentlich sollte diese Mitte September auslaufen, wurde jedoch kürzlich bis Ende Oktober verlängert. Im Sommer hatte British Airways bereits knapp 30.000 Flüge gestrichen.