Rund 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 32 Nationen, dazu vier steirische Blasmusikappellen, ein eigens für diesen Anlass gebrautes Bier – schon die Ingredienzien für die Feier zum 100. Firmenjubiläum des Messtechnikspezialisten Anton Paar waren bemerkenswert. „Es ist ein berührender Moment, euch alle hier zu haben“, richtete CEO Friedrich Santner einen Dank an alle Beschäftigten des Weltmarktführers, die auf Einladung ihres Arbeitgebers aus aller Welt in die Grazer Stadthalle gekommen waren. „Gemeinsam haben wir immer danach getrachtet, uns ständig weiterzuentwickeln“, strich Santner sowohl die „inspirierende Liebe zur Innovation“ als auch die ausgeprägte humanitäre Verantwortung des Konzerns hervor, „zum Wohl der Menschheit und zum Fortschritt der Wissenschaft“.

©

Das Unternehmen, 1922 als Werkstatt in der Grazer Heinrichstraße als Schlosserei gegründet, widmete die Feier seiner Belegschaft. Begrüßt wurden aber auch langjährige Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, als Ehrengäste waren u. a. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und die Grazer Bürgermeisterin Elke Kahr geladen. Schützenhöfer streute dem Unternehmen, seinen Mitarbeitern und Familie Santner Rosen, „das ist für uns als Steiermark ein globales Aushängeschild, auf das wir sehr stolz sind“.

© (c) Erwin Scheriau

Maria Santner, Hauptorganisatorin der Jubiläumsfeier, unterstrich: „Das Bild in der Stadthalle war ein ganz besonderes – ausgelassenes Feiern, ein fröhliches Miteinander von unterschiedlichen Menschen und Kulturen. Diese Vielfältigkeit ist schön und auch ein Stück weit das, was unser Unternehmen ausmacht.“ Die Feier war ein Höhepunkt eines ohnehin ereignisreichen Jubiläumsjahrs für Anton Paar: Seit Februar – und noch bis 3. Juli – läuft unter dem Titel „exakt! Anton Paar vermisst die Welt“ eine erfolgreiche Ausstellung, die den Weg vom Einmann-Betrieb zum Weltmarktführer nachzeichnet. Im April folgte schließlich der Spatenstich für den Ausbau des Hauptsitzes in Graz-Straßgang, in den insgesamt rund 60 Millionen Euro investiert werden.

© (c) Erwin Scheriau

Anton Paar – das Unternehmen steht im Eigentum der gemeinnützigen Santner-Privatstiftung und ist in 110 Ländern aktiv – setzte im Vorjahr mit weltweit mehr als 3700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 466,7 Millionen Euro um – bis zu 20 Prozent des Umsatzes fließen pro Jahr in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen ist globaler Marktführer auf den Gebieten der Dichte- und Konzentrationsmessung, der Rheometrie und der CO₂-Messung.