Überraschendes ErgebnisDie Österreicher wollen mehr Windräder

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat eine österreichweite Umfrage zum Thema Windkraft durchgeführt. Das Ergebnis: Sie wird von der Bevölkerung stark befürwortet. 78 Prozent sind für die Errichtung eines Windrades etwas außerhalb des Ortes.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine Umfrage der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat ergeben, dass die Österreicher Windkraft positiver sehen, als gedacht © Wieser
 

Windkraft wird in Österreich sehr stark befürwortet. Das ist das Ergebnis einer aktuellen österreichweiten Umfrage der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. 78 Prozent der Befragten würden die Errichtung eines Windrades etwas außerhalb ihres Ortes befürworten, so Studienautor Robert Sposato. Mit 88 Prozent sei die Zustimmung noch deutlich höher, wenn die Personen bereits in der Nähe eines Windparks wohnen würden.

Kommentare (18)
Carlo62
3
10
Lesenswert?

Windräder und Sonnenstrom (PV-Anlagen)...

...sind Stromerzeuger, welche den ursprünglich erzeugten Gleichstrom über Wechselrichter ins Netz speisen. Wechselrichter sind jedoch, im Gegensatz zu rotierenden Generatoren, nicht in der Lage bei Netzfehler (Kurzschlüsse) die erforderliche Kurzschlussleistung zur Verfügung zu stellen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Netzimpedanz (das ist der Innenwiderstand des Netzes) höher ist. Dies wiederum bedeutet, dass sämtliche Netzrückwirkungen (Einschaltströme, Netzverzerrung durch Oberschwingungsströme etc.) größer werden, je höher der Anteil dieser Energieeinspeiser wird. Abgesehen, dass jeder volatile Einspeiser ein Backupkraftwerk braucht, steigt mit dem Ausbau an Windenergie und PV-Anlagen auch die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts. Der Anteil an Einspeiseanlagen über Wechselrichter ist aus diesem Grund begrenzt. Es gibt zwar noch keine Studien darüber (warum eigentlich nicht), aus dem Bauch heraus würde ich aber die Grenze bei ca. 30% (+/-) ziehen, um die Netzstabilität nicht zu gefährden.

HexeLeni
8
17
Lesenswert?

Wo wurde gefragt?

In der Wiener Innenstadt wird es sicher einen hohen Anteil an Zustimmung geben, wie es aber in den zukünftigen Standortgemeinden wohl aussehen würde?

Kleine Zeitung
3
5
Lesenswert?

Umfrage

Sehr geehrte HexeLeni,

befragt wurden Personen aus allen Bundesländern.

regiro
3
4
Lesenswert?

Ich wurde nicht gefragt - meine Antwort ist klar:

Der Schaden überwiegt den Nutzen enorm.
Und für das was es bringt ist die Errichtung von Windparks viel zu teuer.

Hieronymus01
1
20
Lesenswert?

Wer A sagt muß auch B sagen.

Mehr Windkraft und PV-Anlagen sind nur dann sinnvoll wenn es auch mehr Speicherkraftwerke gibt.

Sheshen
8
9
Lesenswert?

Vögel

Sind die Windräder nicht eine Bedrohung für Vögel?

isteinschoenerName
4
6
Lesenswert?

Nicht wirklich, das ist wieder so ein Mythos, der (wie viele andere Unwahrheiten)

von Windkraftgegnern (allem voran der Fossillobby) in die Welt gesetzt wurde.

Informationen vom Fachmann gibt's Nachlesen bei Dr. Stefan Holzheu.

Weiters empfehle ich den "Graslutscher" - einfach mal im Internet danach schauen - seine regelmässigen Debunkings sind wirklich sehr köstlich zu lesen!

Carlo62
1
10
Lesenswert?

@istein…

Durch Deutschlands Windräder sterben jährlich 100.000 Vögel. Das lässt sich innerhalb einer Minute recherchieren. Hauptverantwortlich sind dabei Offshoreanlagen, da Zugvögel die Turbinengehäuse als Rastmöglichkeit extra anfliegen.

Sheshen
2
0
Lesenswert?

Danke

für die Info.

sakh2000
2
7
Lesenswert?

Na dann kommt die Auflage,

Wohnbauförderung nur in Verbindung mit Windrad im Garten!

leonlele
4
6
Lesenswert?

Das muss deutlich schneller gehen

Ich glaube zwar, dass irgendwann auch Windräder eine Brückentechnologie gewesen sein werden, aber wenn wir uns ernsthaft gegen den Klimawandel stellen wollen, muß jetzt schnell gehandelt werden.

isteinschoenerName
7
10
Lesenswert?

Ein massiver Ausbau der Erneuerbaren (Windkraft, Solar) ist auch ganz dringend nötig,

also liebe Politik: Ran ans Umsetzen! Worauf wartet ihr noch??

Es sei denn, wir Österreich wollen tatsächlich lieber Gaskraftwerke (erzeugen eine extreme Abhängigkeit von Russland & Co, und was noch schlimmer ist: das durch undichte Leitungen entweichende Gas ist extrem klimaschädigend!) und Atomkraftwerke in Nachbarländern (hie und da Reaktorunfälle, Atommüll sowieso quasi auf ewig, doch kein Land der Welt will das "Endlager") forcieren.

Reipsi
5
17
Lesenswert?

Ein boar am

Schöckl wer auch nicht so schlecht, Plabutsch gingen auch welche .

smithers
0
9
Lesenswert?

Schlossberg

Ginge auch.

peterwusser
9
24
Lesenswert?

Flaute im Westen

Kein einziges Windrad in Vbg., Tirol und Sbg. Passt wahrscheinlich nicht in die touristische Landschaft. Aber diese Länder werden sich ganz sicher solidarisch zeigen, wenn es zu Strafzahlungen aufgrund verfehlter Klimaziele kommt.

Zwiepack
5
36
Lesenswert?

Klar, mehr Windräder

am liebsten im Nachbarbundesland!

Jelineck
4
12
Lesenswert?

Eine gute Zusatzfrage wäre gewesen:

Auch neben Ihrem Haus?

Reipsi
1
7
Lesenswert?

Do ist

ka Wind .