Viele Unsicherheiten Kärntner Skigebiete starten teils mit wenig Begeisterung in die Saison

Der Mölltaler Gletscher hatte für einen Tag den Skibetrieb eingestellt, öffnet aber am Dienstag wieder. Die größeren Skigebiete wie Gerlitzen, Nassfeld, Katschberg, Turrach und Bad Kleinkirchheim planen den Saisonstart für 3. Dezember, wenn die Temperaturen mitspielen - und kritisieren die Unplanbarkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nur vereinzelt Skifahrer auf den Pisten - das könnte den Kärntner Skigebieten auch im Dezember wieder drohen © Jäger
 

Ausgestattet mit 2G-Nachweis und FFP2-Maske darf es mit den Kärntner Bergbahnen nach oben gehen - auch im Lockdown. Herrschte zunächst noch Unsicherheit in Bezug auf die Seilbahnen, so war ab Sonntag klar, dass sie wieder für die heimische Bevölkerung in die Saison starten dürfen. Aber nicht alle sind überzeugt davon, dass der 3. Dezember, der ursprünglich für den Saisonstart vorgesehen war, auch tatsächlich halten wird. Und das nicht nur aufgrund der derzeit zu milden Temperaturen, die eine Beschneiung nicht ganz so einfach machen.

Kommentare (2)
VH7F
3
3
Lesenswert?

Die armen Schigebiete

Mit 2G am Lift fallen wohl einige Kunden aus?

helmutmayr
1
5
Lesenswert?

Interessiert offensichtlich

niemanden. Keine Kommentare.