Blackshark.aiMicrosoft & Co. steigen mit 20 Millionen US-Dollar bei Grazer Start-up ein

Wachstumsschub für das steirische Jungunternehmen Blackshark.ai. Die Grazer Spezialisten für 3D-Visualisierungen holen sich ein Konsortium rund um den US-Riesen Microsoft an Bord. Mitgrund dafür: ein 3D-Zwilling der gesamten Erde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Blackshark ist auf 3D-Visualisierung spezialisiert
Blackshark ist auf 3D-Visualisierung spezialisiert © Blackshark.Ai
 

Die letzten Monate, für viele Unternehmen Momente der erzwungenen Ruhe, waren für Michael Putz mit "die stressigste Zeit überhaupt". Der jetzt publik gemachte Grund: ein Investorenkonsortium steigt mit 20 Millionen US-Dollar (17,4 Millionen Euro) am erst 2020 von Putz mitgegründeten Start-up Blackshark.ai ein. An der Spitze des finanzkräftigen Verbunds steht mit M12 niemand geringerer als die  Risikokapitalsparte des US-Konzerns Microsoft.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stratusin
3
4
Lesenswert?

Viel zu billig verkauft,

Tipp von mir. Musk hat gerade bei Milliarden zu viel Bares, und braucht genau sowas fur sein FSD.