Arbeitsmedizinisches InstitutKampf gegen physische und psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Das Arbeitsmedizinische Institut Kärnten, welches vor 30 Jahren von der AK gegründet wurde, hat sich mit Humanomed einen kompetenten Partner ins Boot geholt. Betriebe sollen gezielt angesprochen werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Immer mehr Arbeit ist in immer kürzerer Zeit zu erledigen - das kann zu psychischem Stress führen © Picture-Factory - Fotolia
 

"21,3 Prozent aller Krankenstandstage in Österreich werden durch Muskel-Skelett-Erkrankungen verursacht, die im Schnitt 15,4 Krankenstandstage pro Fall nach sich ziehen", erklärt Steve Müller-Muttonen, der Leiter des Arbeitsmedizinischen und Arbeitspsychologischen Instituts (AMI) in Kärnten. 40 Prozent dieser Muskel-Skelett-Erkrankungen seien arbeitsbedingt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.