Chipkrise spitzt sich zuRenault droht noch höherer Produktionsausfall

Bis zu 380.000 Autos könnten wegen des Mangels an Computerchips nicht vom Band rollen. Auch bei VW wird die Situation immer gravierender.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Der französische Autobauer Renault befürchtet wegen des anhaltenden Mangels an Computerchips noch höhere Produktionsausfälle als bisher vorhergesagt. Mindestens 300.000 Fahrzeuge rollten heuer deshalb weniger vom Band, sagten Insider. Im September hatte der Konzern noch mit einem Ausfall von 220.000 Autos gerechnet. Das Unternehmen will sich dazu nicht äußern.

Zwei der Personen aus Firmenkreisen nannten eine Spanne von 350.000 bis 380.000 Fahrzeugen, die wegen des Chipmangels nicht produziert werden könnten. Einer der Insider sprach sogar von bis zu 400.000 Autos weniger auf Jahressicht. Vor der Coronakrise lag der Jahresabsatz bei 3,75 Millionen Pkw und Nutzfahrzeugen. Das Prognosehaus IHS geht von elf Millionen Autos weltweit aus, die heuer nicht vom Band rollen können.

Auch bei Volkswagen wird die Situation immer gravierender. Das Stammwerk Wolfsburg kann in diesem Jahr nach Informationen eines Insiders womöglich keine 400.000 Fahrzeuge produzieren. Vor der Coronakrise wurde eine Jahresproduktion von 820.000 Fahrzeugen angepeilt.

Kommentare (2)
eleasar
4
4
Lesenswert?

Glücklich die Autobauer, die noch Autos ohne überbordende Elektronik bauen.

Renault hat noch Dacia als Tochter am Start. Dort kann auf viel überflüssiges und anfälliges Elektronikzubehör verzichtet werden. Manuelle Fensterheber hinten, manuell verstellbare Außenspiegel, manuell zu öffnender Tankdeckel. Geht und zwar recht gut. Nicht umsonst ist der Sandero der meistverkaufte Neuwagen in Europa!

wischi_waschi
8
5
Lesenswert?

Macht nichts!

Weiter so , bis es nicht mehr geht , die Leute auf die Straße gehen werden, Ja, dann ist es aber zu spät....
Wichtig ist aber Masken tragen und Impfen......!!!!!!