Märkte und Hofläden im AufwindBauern: Das "automatisierte" Wachstum pausiert

Dank Corona erlebten von Bauern beschickte Lebensmittelautomaten einen Höhenflug, seit 2019 versechsfachte sich die Zahl. Jetzt hat sich das Wachstum aber eingebremst.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im "Corona-Jahr" 2020 legte die Anzahl der Automaten deutlich zu
Im "Corona-Jahr" 2020 legte die Anzahl der Automaten deutlich zu © Jürgen Fuchs
 

Sie galten als Senkrechtstarter während des Corona-Lockdowns: Die Zahl der von Bauern beschickten Lebensmittelautomaten hat sich seit 2019 auf 300 versechsfacht, bei Selbstbedienungsläden, die oft rund um die Uhr geöffnet haben, gab es eine Vervierfachung. Doch das Wachstum bei diesen Vertriebswegen abseits von Bauernmärkten und Hofläden (mit Bedienung) hat sich laut steirischer Landwirtschaftskammer (LK) nun eingebremst.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
1
3
Lesenswert?

Ah

Diese Automaten sind in Hinzerhof bei Dreiberg vielleicht sinnvoll. Aber ich zb kauf regional wegen des Kontaktes zum Direktvermarkter. So ein Automat ersetzt das nicht.

Dr.B.Sonnenfreund
0
0
Lesenswert?

Friesach bekannt ?

Würde mich interessieren, ob du dieses Dorf kennst Mela. Dein Nickname lässt es vermuten..

Dr.B.Sonnenfreund
0
0
Lesenswert?

Richtig

Mela, heute bin ich ganz bei dir, ganz meine Meinung. Schönen Tag am Land.

Dr.B.Sonnenfreund
2
5
Lesenswert?

Ab Hof für mich selbstverständlich

Ich kaufe was ich kann gerne ab Hof, soviel dürfte ja bekannt sein. Etwa Fleisch, Milch, Eier, Obst, Säfte, Wein, Honig, Kernöl....Aber ab Hof bedeutet für mich tatsächlich ab Hof, in Angesicht zu Angesicht mit dem Bauern oder der Bäuerin, nicht mit einem Blechautomaten. Ein Tratsch oder Freundschafts- Stamperl gehören ab und an für mich dazu, Da interessiert mich keine Regelung etwa zu Öffnungszeiten oder eine ominöse Gewerbeordnung, das führt alles ad absurdum am Land. Die Milch hole ich mir auch mal um Mitternacht direkt aus dem Bottich , das hat mir der Bauer gezeigt wie es geht. Denn ich bin in einem landwirtschaftlich geprägten Dorf nördlich von Graz teilweise aufgewachsen, also bin ich mit der bäuerlichen Bevölkerung gut vertraut. Dort gibts noch gute Hausmannskost, und die Kinder haben keine Allergien oder Unverträglichkeiten, und vegan interessiert auch keinen, Dafür trinkt man Rohmilch wie sie von der Kuh kommt. Soviel mein kleiner Exkurs zum Landleben für "ausgefleischte" StädterInnen....

bond007
2
1
Lesenswert?

Cool 300 Automaten

Finde ich sehr toll. Amazon hätte schon längst einen Link zu einer Map bereit gestellt wo man sieht wo diese Automaten stehen. Darum ist Amazon allgegenwärtig und wir krappeln so dahin... nur als Anregung

Dr.B.Sonnenfreund
0
6
Lesenswert?

Amazon

Geh bitte, Amazon und Ab Hof Verkauf, das sind zwei paar Schuhe. Vom Leben am Land hast keine Ahnung, stimmts oder hab ich recht ?