Verbot von NebenjobsWenn Arbeitslose plus Nebenjob so viel wie ein Ganztagsjob einbringen, läuft etwas schief

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Zumindest das Ziel ist unbestritten: mehr Jobsuchende in Vollbeschäftigung zu bringen. Bei den Antworten auf das Wie scheiden sich jedoch die Geister.

Kommentare (7)
Ogolius
4
0
Lesenswert?

Diese Ankündigungen…

sind Praxis in der Politik. Ein Parteisoldat aus der dritten Reihe wird vorgeschickt, um Böses im den Äther zu pusten - entweder wird dementiert oder bewusst geschwiegen. Man sagt ja nichts - man redet nur davon! Das ist die Gruft der „schwarzen Seelen“, die den Dienstnehmer lediglich als Fußvolk sehen, das gepeinigt gehört. So weit waren wir bereits um die Jahrhundertwende des 19. - sprich modernes Sklaventum und Ausbeutung der Arbeiterklasse. Wir haben bald den Zenit erreicht - die rechte Ecke möge sich vorsehen…..

Amadeus005
1
4
Lesenswert?

Das Problem ist die Schwarzarbeit

Natürlich kann man ohne Nebenjob nicht geringfügig angemeldet sein und immer wenn man erwischt wird sich darauf beziehen, obwohl man eh quasi Vollzeit „schwarz“ arbeitet.

melahide
4
2
Lesenswert?

Ah

Ich dachte, alle die Arbeitslosengeld beziehen sind sowieso arbeitsfaul. Schwarzarbeit geht aber? Aha.

beneathome
1
19
Lesenswert?

Wenn ich gefragt werde,

ob ich nicht so nett wäre, ihn zu kündigen, nach 6 Monaten Beschäftigung. Dann kann das System wohl nicht viel taugen. Dank Gewerkschafter und anderen verantwortungslosen Arbeitsunwilligen, die gemütlich ihr Leben lang am Sozialtropf hängen und ein mittleres Familieneinkommen als Armutsgrenze bezeichnen. Dann möchte ich gerne mal deren Einkommen erfahren.

melahide
16
1
Lesenswert?

Aha

Jetzt kennen wir die Private Meinung von Herrn Sommersguter. Das nächste Mal bitte bei den Leserbriefen abdrucken. Wenn die Kleine Zeitung Leute bezahlt die eine Privatmeinung kund tun dann weiß ich, dass MEIN Abo gut angelegt ist …

Kleine Zeitung
1
6
Lesenswert?

Antwort

Dies ist, wie Sie erkannt haben, die Meinung eines Redakteurs und dieser Beitrag wurde auch als "Meinung" gekennzeichnet. Diese Art von Beiträgen sind ebenso Teil der Kleinen Zeitung.

mulbrich
2
5
Lesenswert?

Damit...

...ruiniert er das Geschäftsmodell vieler Agenturen für Regalbetreuung. Gut so!