Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dow Jones verliert 700 PunkteHöchste US-Inflation seit 2008 schockt auch die Wall Street

US-Inflation stieg überraschend stark auf höchsten Stand seit 2008 und erreichte im April 4,2 Prozent. Notenbank Fed sieht Plus als kurzfristiges Phänomen. Der Dow Jones gibt annähernd 700 Punkte ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) AP (Nicole Pereira)
 

Die Inflation in den USA hat im April überraschend stark zugelegt. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Lebenshaltungskosten um 4,2 Prozent, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Das ist die höchste Rate seit September 2008. Im März hatte die Rate mit 2,6 Prozent noch wesentlich niedriger gelegen. Analysten hatten zwar mit einem Anstieg gerechnet, aber nicht in diesem Ausmaß. Im Schnitt wurde eine Rate von 3,6 Prozent erwartet.

Nicht nur auf Jahressicht, auch gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise mit 0,8 Prozent kräftig. Dieser Anstieg fiel viermal so stark aus wie von Analysten erwartet. Besonders deutlich kletterten im Monatsvergleich die Preise für gebrauchte Autos und Lastkraftwagen. Im Jahresvergleich erhöhten sich die Preise für Energie besonders stark. Dies ist auch eine Folge ihres schweren Einbruchs während der ersten Corona-Welle vor etwa einem Jahr. Die Kerninflation ohne Energie und Lebensmittel betrug 3,0 Prozent.

Übergangsweises Phänomen?

Obwohl die Zielinflation der US-Notenbank Fed von zwei Prozent klar übertroffen wird, hat die Fed bereits signalisiert, auf den Preisanstieg nicht zu reagieren. Sie betrachtet die Entwicklung als übergangsweises Phänomen. Diese Sichtweise wird angesichts stark steigender Rohstoffpreise und zahlreicher Probleme in den internationalen Lieferketten zunehmend kritisch hinterfragt.

"Inflationsdruck verstärkt"

Satte Verluste sind nach der Inflationsmeldung jedenfalls an der Wall Street verbucht worden, nachdem US-Teuerungsdaten weitere Inflationssorgen geschürt hatten. Unter Druck kamen dabei insbesondere Tech-Titel. Für den Dow Jones ging es um 681,50 Punkte oder 1,99 Prozent auf 33.587,66 Zähler hinab. Der marktbreite S&P-500 verlor indes klare 2,14 Prozent auf 4.063,04 Einheiten. Der technologielastige Nasdaq Composite rasselte um deutliche 2,67 Prozent auf 13.031,681 Stellen hinunter.

"Die wegen der massiven Erholung der Konjunktur steigenden Preise für Rohstoffe und Vorprodukte sowie die vielerorts auftretenden Engpässe haben den Inflationsdruck auf der Verbraucherebene im April verstärkt", kommentierten die Experten der Commerzbank den Datensatz. Ob die Inflation dauerhaft anziehe, hänge vor allem vom Lohndruck ab, so die Analysten weiter. Hinsichtlich der US-Notenbank dürfte der Fed es sichtlich schwerfallen, die Inflationsdebatte unter Kontrolle zu halten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Pablo63
0
10
Lesenswert?

Entschuldung der Staaten über Inflation

und Negativzinsen. Läuft gut und fällt niemandem auf. Über "Soft Landing" wird schon lange nicht mehr gesprochen.

jsr9832
4
6
Lesenswert?

Wenn die US-Regierung

8 Billionen an jeden in der Bevölkerung ausgiebt ( was Biden wieder gemacht hat obwohl jeder Betrieb Angestelle verzweifelt sucht) kann das nicht gut gehen. Diese Regierung hat offensichtlich keine Ahnung, dass Geld nicht in der Druckerei gemacht werden kann.

Hapi67
4
14
Lesenswert?

Das Übergangsphänomen

könnte doch länger dauern.

Energie, Rohstoffpreise steigen immens, werden vielfach mit Tagespeisen gehandelt und randvolle Auftragsbücher sowie Kapazitätsengpässe befeuern den Trend weiter.

Ein nicht ungewollter Nebeneffekt der Geldentwertung rückt die Staatsschulden nach den Corona Billionen zurecht, hilft den Staaten unbeliebte Steuererhöhungen zu vermeiden und wird erst gebremst werden, bevor die Masse der Menschen unruhig wegen nicht mehr bewältigbarer Zahlungen wird.

Keine Sorge, es läuft nach Plan, aber die Kosten der einjährigen Coronaparty müssen halt bezahlt werden.

Vielen Dank

SANDOKAN13
13
10
Lesenswert?

Habe im Frühjahr

meinen gesamten Fuhrpark (Auto, Motorrad, 2 Räder) erneuert. Mir kann die drohende Inflation nichts mehr anhaben, nach der Renovierung der Wohnung bleibt nichts mehr übrig was an Wert verlustig gehen könnte.