Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AnalyseDas "Sprungbrett" ist kein Gnadenakt der Regierung, sondern wirtschaftliches Kalkül

 

Der Name "Sprungbrett" für die Förderaktion Langzeitarbeitsloser ist aus Marketingsicht gut gewählt. Aber wofür eigentlich? Für ein "Konzept" oder ein "Projekt", wie Bundeskanzler Sebastian Kurz in der Präsentation das "Sprungbrett" nannte, oder doch eher ein "Programm" oder eine "Aktion", wie Arbeitsminister Kocher meinte?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bond
1
4
Lesenswert?

Sprungbrett für Unternehmer

Die Aktion Sprungbrett fördert Betriebe, nicht Langszeitarbeitslose. Kein Arbeitnehmer wird neu eingestellt, Und wenn, dann werden billige Arbeitsplätze subventioniert, die es auch ohne Förderung gegeben hätte. Es wird also die Konkurrenz im Niedriglohnsektor angefeuert. Das ist auch der Unterschied zur Aktion 2000. Dort wurden neue Stellen im gemeinnützigen Bereich finanziert.

Rinder
3
9
Lesenswert?

Sprungbrett

Und schon wieder Kritik. Österreich hat sicher eine der besten Sozialunterstützungen und Förderungen. Statt ständig zu kritisieren, legt doch Vorschläge (sinnvoll ausgearbeitet und mit viel Weitsicht) auf den Tisch. Anscheinend seid ihr ja allwissend.

dieRealität2020
2
10
Lesenswert?

das allein ist ausschlaggebend und das Ziel

Wie viele der geförderten Arbeitnehmer haben nach Auslaufen der Förderung nach einem Jahr noch eine Beschäftigung? Und das möglichst dauerhaft? Trotzdem darf man den Verwendungszweck und die Kosten/Nutzenrechnung nicht aus dem Auge verlieren. Daher step by step.

dieRealität2020
7
10
Lesenswert?

Derartige Inhalte kann man größtenteils nur mit hetzerisch benennen, mehr als extrem Links.

.
Österreich steht an der Spitze mit Arbeitnehmer und Arbeitgeber Förderungen, nicht weniger bei der Familienförderung. Es gibt bereits nahezu keinen Bereich der nicht gefördert wurde. Manchen unvermögende Menschen dürften es nicht verstehen. Dass man erst step by step sagen kann, ob die Förderungsmitteln und das dementsprechende Reglement sich ausreichend gestalten oder noch verändert und zugelegt werden muss. Eine Primitivität sondergleichen immer anderen Menschen alles abzusprechen.
.
Die ahnungslosen neunmalklugen Besserwisser die nicht wissen was genau Sache ist, haben immer das Maul zuerst offen. Unsere Regierung hat auch den Auftrag nach Möglichkeit die Finanzen korrekt und sachlich zu verwalten. Derzeit gehts durch die Pandemie um ein minus von letztendlich ca. 70-100 Milliarden.