Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alle BranchenHarald Mahrer: „Einem Öffnen steht nichts im Weg“

WKÖ-Präsident Harald Mahrer will alle Bereiche bundesweit öffnen. Als Investor habe der Staat in Steyr nichts verloren. Tonalität der VP-Chats überrascht ihn nicht.

Wirtschaftskammer- Präsident Harald Mahrer: „Was, wer, jemandem wie schreibt ist Privatsache“ © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Wie wahrscheinlich ist es aus heutiger Sicht, dass Österreich ab Mitte Mai großflächig öffnet?
HARALD MAHRER: Ich halte es für realistisch, den Anlauf zu unternehmen, breitflächig aufzumachen, wenn sich die Situation weiter so entwickelt wie jetzt. Vorarlberg zeigt, dass es in der Gastronomie ausgezeichnet geht. Einem Öffnen steht nichts im Weg.

Kommentare (17)
Kommentieren
EvilC
6
17
Lesenswert?

Typisch...

... weil er bekommt im Ernstfall sicher ein Bett im Krankenhaus seiner Frau. Ekelig, dieser Günstling, wie all diese Emporkömmlinge im Dunstkreis der ÖVP.

JamesDean
5
22
Lesenswert?

Ein Schauspieler sondergleichen, nur dem Eigennutz verpflichtet!

Völlige Unfähigkeit wird mit Inszenierung und Medienpräsenz übertüncht, immer seiner Klientel nach dem Munde redend, denn dann stimmen auch die Beliebtheitswerte. Darauf trinken wir doch einen Schampus, spielen Golf und fliegen noch eine Adlerrunde!

CloneOne
25
12
Lesenswert?

Liebe Schwarzmahler und Pessimisten

ja, ich mag die Bundesregierung auch nicht! Doch eigentlich liegt es an jedem Einzelnen, ob er bei Öffnung in jedes Gasthaus rennt und sich so benimmt wie vor dem Pandemiewahnsinn. Jeder sollte nach 1 Jahr wissen wie man sich und andere schützt. Wer nicht hören will muss fühlen. Das ist hart aber so ist das Leben. Wir werden noch Jahre mit Maske leben müssen-darauf sollte sich jeder einstellen. Das Leben muss endlich weiter gehen-zwar nicht die gewohnte Freiheit wie zuvor, aber in kleinen Schritten (für grosse ist Österreich einfach zu mimimimi) wird es in den kommenden Monaten auch besser werden.

Lodengrün
6
16
Lesenswert?

Ist Ihnen

eigentlich bewusst was Sie geschrieben haben? Das lassen Sie nur so lange bis Sie nicht Leidtragender sind.

Patriot
7
42
Lesenswert?

Von dem kommt nie was G'scheites!

Nur warme Luft. Dafür kostet er uns an Haufen Geld!

MuskeTiere4
5
49
Lesenswert?

Ö1 heute: Kritik an Mahrers aufgeblähte Ausgaben für

Mieten und Abgeltungen für Yacht- und Golfclub-Mitgliedschaften zum Beispiel und nicht zuletzt für seinen (PR- sicher auch) Beraterstab (ohne erkennbares) Gesamtkonzept in der WK. Dies alles mitten in der Pandemie, wo viele Betriebe um ihre Existenz ringen. Das Kontrollamt kritisiert das in einem Prüfbericht - heute im Ö1 Morgenjournal nachzuhören. So viel zu Herrn Mahrer, den Vieljob-Inhaber aus dem direkten Umfeld des derzeit weniger Medien-strahlenden Herrn BKs. Viele Funktionen, vermehrte Kosten! Sollte man da auch annehmen, dass er mehr als alle anderen arbeitet? Unermüdlich und erschöpft wirkt er insgesamt nicht, ausser unermüdlich in diversen Medien unterwegs. Seitenblicke-Mentalität sei dank!

Umea
12
63
Lesenswert?

Einem Öffnen steht nichts im Weg ?????

Außer den Fallzahlen und den Zahlen in den Intensivstationen eigentlich nicht. Herr Mahrer ... Infektologe, Virologe und Arzt ???? .... wie kommen solche Menschen zu solchen Aussagen. Ahnungslose Buberl- und BussiBussipartie rund um den Bundeskanzler.
Es kotzt mich an .... es wird nur noch Scheiß geredet... nehmt den Hut und geht

selbstdenker70
5
37
Lesenswert?

...

D.h ab 10 Mai tägliche Pressekonferenzen mit Ankündigungen für Ende Mai. Naja, dann haben wir eh Juni, die Urlaubszeit beginnt, der Tourismus springt an. 3 Monate Hali Gali, dann beginnt das Spiel von vorne. 2020 war es nicht anders, bzw fast noch leichter weil die Mutation nicht so verbreitet war. Wenn bis September vielleicht 20 bis 25% beide Impfungen haben wird es viel sein, somit, von Immunisierung meilenweit entfernt. Die Kinder haben dann noch ein Semester homeoffice, warum auch nicht, das Land braucht eh dringend neue Arbeiter und weniger Akademiker. Aber der Sommer war wieder schön... Ein Sommer wie damals....

Lodengrün
7
31
Lesenswert?

Da ist er wieder

der uns wiederholt mitteilt wir würden bald das Leichentuch tragen. Nun Kurz tut Mitte Mai das wozu er ihn auffordert, - öffnen.

Ausgraz
6
54
Lesenswert?

Mahrer und so eine „Wirtschaft“

Es wird doch niemand an Herrn Mahrers Kompetenzen zweifeln, Österreichplattform...........

freeman666
3
61
Lesenswert?

Der Herr Mahrer sollte in dieser Krise

die elenden Zwangsmitgliedschaft bei der WKO abschaffen, das wäre ein Impuls für die Wirtschaft.

melahide
34
8
Lesenswert?

Und wer

verhandelt dann die Kollektivverträge, wenn es keine Interessensvertretung gibt?

Ratte
23
17
Lesenswert?

Und wer braucht....

...diese Kollektivverträge noch außer die, die immer am Minimum von Wissen und Können dahin wurschteln....

Patriot
5
9
Lesenswert?

@Kanalrotz: Also du!

.

Balrog206
15
7
Lesenswert?

Wird

Schon ein Schlüssel zu finden sein um welchen % Betrag die Löhne automatisch erhöht werden , ohne Schauspielerei des Ögb ! Wenn es andere nötige Änderungen in div Kv geben sollte , wird man auch ein passendes Gremium dafür finden !

Ratte
19
14
Lesenswert?

Im Durchschnitt kosten den Arbeitnehmer...

...die Gewerkschaftsapparatschniks wahrscheinlich mehr, als die Theaterdonner - Lohnerhöhungsverhandlungen ihm bringen...

Ratte
26
9
Lesenswert?

Nicht, dass ich annehme, dass der Herr Mahrer...

..eifrig diese Zeitung liest, aber so könnte er erfahren, wie es ist, wenn man positive Nachrichten verbreiten will. Zwar will ganz Österreich, dass ein allfälliger lockdown endlich beendet wird, aber doch nicht unter diesen Umständen. So wird es schwieriger werden, die Regierung zu kritisieren und den Bundeskanzler auch. Ein paar Tage kann man sich vielleicht noch drüber retten, indem man über verfrühte oder verspätete Öffnungen, die böse Masken- oder Testpflicht und dergleichen jammert, aber dann..?