Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aus für FrequenzbringerMediamarkt in den City Arkaden sperrt im August zu

Nächster Umbruch in der Klagenfurter Handelslandschaft: Der frühere Saturn-Markt, heute ein Mediamarkt, in den City Arkaden verlängert den Mietvertrag nicht. 39 Mitarbeiter sind betroffen.

In Klagenfurt wird es ab dem Sommer nur noch einen Mediamarkt geben
In Klagenfurt wird es ab dem Sommer nur noch einen Mediamarkt geben © Markus Traussnig
 

Erst im Herbst letzten Jahres wurde der Elektronikmarkt Saturn in Klagenfurt im Zuge der österreichweiten Umstellung zum Mediamarkt, beide sind Marken der deutschen Ceconomy, die wiederum dem Handelsriesen Metro gehört. Lange wird es den Frequenzbringer in den Klagenfurter City Arkaden allerdings nicht mehr geben: Er wird Mitte August geschlossen. Die anderen Mediamarkt-Filialen in Kärnten sind davon nicht betroffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lepus52
0
20
Lesenswert?

Die Klagenfurter "Brett vorm Kopf-Politik"

ist der Tod der Innenstadt. Die Klagenfurter Kaufmannschaft ist vor lauter Konkurrenzneid und Kleingeistigkeit sich selbst im Wege. Sie kapieren nicht, dass das Verhindern von neuen Leitbetrieben gleichzeitig einen Abfluss von Kunden und Chancen bedeutet. Scheucher hat mit den City-Arkaden, die Wiener- und Kramergasse gerettet. Mathiaschitz und Habenicht haben erfolgreich verhindert, dass Kastner&Öhler als Frequenzbringer nach Klagenfurt kommt. Das wäre auch die Rettung der Bahnhofstraße gewesen. Habenicht und die Kaufmannschaft glaubt noch immer, daß Parkplätze Kunden generieren.

lupinoklu
1
20
Lesenswert?

City Arkaden Klagenfurt und Alpe Adria Center Cassacco

haben etwas gemeinsam: Wo die endlose Gier der Gewinnoptimierer zuschlägt, wächst kein Gras mehr. Das Centro Commerciale Alpe Adria war einst ein blühendes Einkaufscenter. Allerdings jetzt reduziert auf einen Despar Markt und ein Outletcenter mit qualitativen Billigstwaren verkommt es von Jahr zu Jahr mehr. Wenn die Controller bei den City Arkaden den Hals nicht vollkriegen werden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis den City Arkaden das Gleiche blüht. Ein Kneipen-Kaffeehaus- und Outletcenter Marke Billigstdorfer! Ob das - ohne Nachzudenken- das Ziel dieser Finanz Prianhas ist, stellt sich die Frage! Ein weiterer Abstieg auf jeden Fall unserer Landeshauptstadt!!!

OE39
3
24
Lesenswert?

Ersticken

sollen die Controller der grossen Konzerne an ihrer Gier. Die City Arkaden verkommen immer mehr. Schade darum. So zieht man den ganzen Verkehr an die Peripherie und leider auch die Leute. In die City fährt man gleich mal mit dem Rad. In die Völkermarkter Strasse eher nicht.

Alles_auf_rot
0
42
Lesenswert?

39 Mitarbeiter in die umliegenden Märkte...

Ein schönes faules Ei bringt da der Osterhase für die Mitarbeiter,
werden die 39 Mitarbeiter auf die anderen 100 Mediamärkte in Klagenfurt aufgeteilt?
Nein es gibt nur noch einen weiteren Markt und der ist genau so wie jeder andere Markt oder Shop auf Gewinn eingestellt und hat genau so viel Mitarbeiter wie er braucht da kann man nicht 39 Mitarbeiter einfach so....

Guccighost
16
8
Lesenswert?

Deshalb ist es wichtig

Dass Amazon in Klagenfurt investiert

Lepus52
1
5
Lesenswert?

Ein Verteilerzentrum ist kein Abholmarkt,

Jedoch auch ein Verteilerzentrum bringt Arbeitsplätze und Kommunalabgaben. Die Umsätze von Amazon in Kärnten sind unabhängig davon, ob es ein Verteilerzentum in Klagenfurt gibt oder nicht.

levis555
2
3
Lesenswert?

Ironie

nehme ich an...

archiv
15
14
Lesenswert?

Ist das schon die "NEUE Innenstadtbelebung" ...


.... für die die aktuell "ERNEUERTE Politik" in Klagenfurt kämpft?

lamagra
2
5
Lesenswert?

Raumplanung

DAS ist die Antwort auf die neue Raumplanung in Kärnten!
Bei der Einkaufszentren NUR mehr IN der Stadt errichtet werden dürfen. Ein schönes Beispiel zur 'Weitsicht' unserer Politiker.

Alles_auf_rot
6
25
Lesenswert?

Ich glaube nicht...

... das die ehemalige Bürgermeisterin den Mediamarkt gerettet hätte...wenn sie das mit Ihren Kommentar meinen

VH7F
5
16
Lesenswert?

Wer kommt nach?

Viele Alternativen gibt es am Elektronik Markt in Österreich ja nicht mehr.

crawler
15
21
Lesenswert?

Dann

bleibt immer noch Amazon.