Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bis OsternNassfeld: Liftanlagen bleiben in Betrieb, Reduktionen möglich

Testpflicht ab Samstag droht den wirtschaftlichen Schaden weiter zu erhöhen. Zahl der betriebenen Liftanlagen könnte je nach Gästeaufkommen reduziert werden.

Ab Samstag muss ein negativer Coronatest am Nassfeld mitgeführt werden © Salcher
 

Ab morgen, Samstag, gilt für das Kärntner Parade-Skigebiet Nassfeld eine Corona-Testpflicht. Konkret bedeutet das, dass Skifahrer für das Befahren der Skipisten, sofern vorher eine Seilbahn oder Liftanlage benutzt wird, einen Nachweis über einen maximal 48 Stunden alten negativen Antigen-Test oder PCR-Test mitführen müssen. Ausgenommen davon sind Kinder bis zum zehnten Lebensjahr, ebenso Personen, die in den vergangenen sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert waren. Diese müssen jedoch eine ärztliche Bestätigung mitführen. Grund für diese Maßnahme ist die hohe 7-Tages-Inzidenz für Hermagor, laut Ages-Dashboard derzeit bei 559,4.

Kommentare (7)
Kommentieren
himmel17
3
2
Lesenswert?

Hermagor gegen Hermagor

Wie soll ein einheimischer Polizist und jahrzehntelanger Stammgast dem Wirt seines Vertrauens eine Organstrafe ausstellen? Geht nicht. Da muss schon mehr geschehen. Augen zudrücken heißt mitmachen und dulden!

himmel17
4
12
Lesenswert?

Nassfeld - Ausscheidung pur

Das Nassfeld und Hermagor haben sich disqualifiziert. Wer mit 300 km/h über die Corona-Schutzmaßnahmen selbstgefällig drüberfährt und feiert, muss disqualifiziert werden.LH Kaiser muss hart und gerecht durchgreifen!

Derbini
0
1
Lesenswert?

Dann

aber für alles Schigebiete.

Klgfter
14
11
Lesenswert?

wir bleiben euch treu !

ich frag mich nur was es bringen soll die skifahrer zu testen wenn es doch alles im privaten bereich passiert - wozu also die überprüfung von skifahrern ??

die massnahemen gehen definitiv ins leere !

himmel17
6
15
Lesenswert?

Inzidienz größer als 500! Weltrekord in Hermagor aufgestellt!

Treuherziges Traummännlein! Hirn einschalten!

himmel17
3
20
Lesenswert?

Schwarz untergebrachte Urlauber bringen die Marie

Das Geld der schwarz untergebrachten Urlauber stinkt nicht, sagen viele Einheimische heute laut der Kleinen Zeitung. Wird wohl stimmen. 1000 Polizisten sofort nach Hermagor, um dem Treiben dort Einhalt zu gebieten. Punkt Eins des 12-Punkte-Programms der Kärntner Landesregierung.

nightflyer66
2
2
Lesenswert?

Ob 1000...

... Polizisten da reichen?
Schick ma vorsichtshalber 2000 los.