Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zweite Produktionslinie Spittaler Firma PPC setzt jetzt auch auf Masken

Das in Spittal an der Drau angesiedelte Unternehmen PPC Paper Print Converting GmbH investiert zur Standortabsicherung 2,7 Millionen Euro in neue Produktlinie. Künftig sollen neben Servietten, Tischdecken & Co. auch MNS Masken hergestellt werden. Land fördert mit 1,1 Millionen Euro.

Am Standort in Spittal werden 2,7 Millionen Euro in neue Anlagen und Reinrauminfrastruktur investiert © PPC
 

Das Geschäft der Spittaler Firma PPC Paper Print Converting GmbH ist eigentlich alles für den gedeckten Tisch - von Servietten über Tischdecken und Pappteller bis hin zum Papierbecher. Der Jahresumsatz liegt bei 15 Millionen Euro. Coronabedingt sind die Absätze im Jahr 2020 zurückgegangen. Ein großer Teil der 62 Mitarbeiter ist in Kurzarbeit. Weshalb das Unternehmen beschlossen hat, künftig zur Standortabsicherung auf ein zweites Standbein zu setzen - eine hochmoderne Mund- und Nasenschutzproduktion.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren