Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AdventKärntner Christkindlmärkte: Abgesagt oder verschoben

Durch die Maßnahmen der Regierung konnten die Adventmärkte nicht wie sonst im November beginnen. Der zweite Lockdown erschwert nun die Pläne, die Märkte wenigstens im Dezember zu eröffnen.

© APA/Barbara Gindl
 

Anfang November gingen die Veranstalter der Kärntner Christkindlmärkte noch davon aus, dass diese nur auf Anfang Dezember verschoben werden müssten. Nun aber steht seit Samstag der zweite Lockdown fest und die Betreiber müssen erneut umdisponieren. Einige Adventmärkte wurden abgesagt, andere Betreiber hoffen noch auf eine Chance im Dezember.

Kommentare (3)
Kommentieren
ctsch
0
7
Lesenswert?

Sicher,

gemma alle zum Christkindlmarkt damit im Jänner der 3. Lockdown kommt.
Heuer darf es keinen geben!!!!!

VH7F
19
4
Lesenswert?

Die Klagenfurtner schalten die Beleuchtung erst in 2 Wochen ein?

Anstatt Licht in die Nebeldepression zu bringen? Wie blöd muss man sein?

silviab
7
18
Lesenswert?

Blöder ist wohl Frau Bürgermeister,

jetzt noch unbedingt einen Christkindlmarkt , wenn auch nur für 2 Wochen, abhalten zu wollen! War das Szenario in den CityArkaden zum Wochenende nicht genug?

In Villach das Gleiche! Sind wir nur mehr vom Kommerz getrieben? Können wir überhaupt nicht einmal runter vom Gas und verzichten?

Dank, an alle, die durch ihr Verhalten, ihre Ignoranz und Selbstherrlichkeit den zweiten Lockdown herbeigeführt haben! Es wird Anfang/Mitte Dezember wieder rund gehen, über Weihnachten/Neujahr sowieso. Dann kommt der 3. Lockdown und im Feber kommt ein weiterer Kniefall von der Regierung.