Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten rüstet sichFür den Tourismus geht es im Winter "ums nackte Überleben"

Reisende in Deutschland und Österreich haben mehr Sorgen hinsichtlich finanzieller Gefahren von Corona als mit der Krankheit selbst. Kärnten hofft auf einen guten Tourismuswinter, fürchtet allerdings Reisewarnungen.

Winter-Pressekonferenz im Logistiklager der Kärnten Werbung mit Christopher Gruber, Christian Kresse und Josef Petritsch
Winter-Pressekonferenz im Logistiklager der Kärnten Werbung mit Christopher Gruber, Christian Kresse und Josef Petritsch © USO
 

3,4 Millionen Euro investiert Kärnten ab Ende Oktober in zwei Kampagnen-Wellen zur Bewerbung der Wintersaison 2020/2021 – für Online- und Printkampagnen, TV- und Hörfunkspots, Plakate und Kooperationen. Ein „Winterbeileger“ erscheint in der Auflage von 1,2 Millionen Stück in Deutschland, Österreich, Niederlande und Ungarn. 600.000 Euro werden dafür zusätzlich in die Hand genommen, sagt Kärnten Werbung-Chef Christian Kresse. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren