Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fertigstellung bis 2021 Andritz AG liefert Kartonproduktionsanlage nach Weißrussland

Die Andritz AG hat einen neuen Großauftrag. In Weißrussland soll eine Anlage zur Kartonproduktion gebaut werden.

Die Zentrale der Andritz AG
Die Zentrale der Andritz AG © Juergen Fuchs
 

Der Technologiekonzern und Anlagenbauer Andritz AG mit Sitz in Graz hat von einem weißrussischen Konzern den Auftrag zur Errichtung einer Faltschachtelproduktion erhalten. Dies teilte die Andritz AG am Montag mit. Mit dem Bau soll unverzüglich begonnen werden. Die Fertigstellung der Anlage in Dobrush, Hauptstadt des gleichnamigen Rayons im südöstlichen Belarus, soll 2021 erfolgen.

Auftraggeber ist die JSC Management Company der Holding Belorusskie oboi in Dobrush. Die Kartonmaschine ist für die Produktion von rund 200.000 Tonnen Faltschachtelkarton pro Jahr im Grammaturbereich von 170 bis 400 Gramm pro Quadratmeter ausgelegt. Geliefert werden Ausrüstungen und Engineeringleistungen für den Holztransport, die chemo-mechanische Faserherstellung, die Stoffaufbereitung, die Konstantteile, die Kartonmaschine inklusive Rollenschneidmaschine mit Rollentransport sowie die Automatisierung.

Über den Auftragswert wurde nichts bekannt gegeben. Allerdings bewegten sich Projekte vergleichbarer Natur im Bereich von über 30 Millionen Euro. Die Holzaufbereitungsanlage liefert Hackschnitzel für das Zellstoffwerk und umfasst die Stammannahme, eine Entrindungslinie sowie eine Hackschnitzellinie. Weiters gehören zwei geschlossene Rundsilos dazu. Das System ist für eine Tageskapazität von 450 Tonnen ausgelegt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren