Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Center of Excellence in GrazKostenanstieg sorgt für dicke Luft in der Wirtschaftskammer

Steirische Wirtschaftskammer: "Center of Exclellence" soll statt 34 nun bis zu 50 Millionen Euro kosten, vor heutiger außerordentlicher Sitzung des erweiterten Präsidiums rumort es.

© WKO
 

"Es rumort“ – das war gestern von zwei Spitzenfunktionären der steirischen Wirtschaftskammer zu vernehmen. Heute steht eine außerordentliche Sitzung des erweiterten Präsidiums an. Grund für dieses „Rumoren“ ist Tagesordnungspunkt 3, bei dem es insbesondere um die Abstimmung über einen Bebauungsplan in der Grazer Körblergasse geht, wo Wirtschaftskammer und Wifi ihren Hauptsitz haben. Wie berichtet, soll dort – eigentlich bereits seit dem Vorjahr – das „Center of Excellence“ als neuer Ausbildungs-Campus gebaut werden. Geplant sind moderne neue Werkstätten und Schulungsräume für Lehrlinge und die Facharbeiterqualifizierung. Das Projekt wurde bereits vor fünf Jahren erstmals aufs Tapet gehoben, Anfang 2018 folgte schließlich ein einstimmiger Beschluss im erweiterten WK-Präsidium. Als das Vorhaben erstmals öffentlich präsentiert wurde, war – auf Basis einer ersten internen Vorstudie – von Kosten im Ausmaß von etwa 34 Millionen Euro die Rede. Doch das geht sich bei Weitem nicht aus.

Kommentare (4)

Kommentieren
homerjsimpson
1
7
Lesenswert?

Owe die Wirtschaftskammer schafft keine Kostenplanung...

....irgendwie peinlich oder?

Peterkarl Moscher
1
4
Lesenswert?

Wahnsinn

In der Handelskammer hat man gehandelt, in der
Wirtschaftskammer wird nur mehr " verwitschaftet.
Kammerbeiträge abschaffen, nur mehr freiwillig.

BigC
0
4
Lesenswert?

Interessant

Die Wirtschaftskammer ist überrascht, dass die Stadt Auflagen im Bebauungsplan erteilt. Die dürften anscheinend nicht so viel Erfahrung mit Neubauten haben.

calcit
0
12
Lesenswert?

Nunja...

...vielleicht hat man auch damals bei der Vorplanung nicht alle Kosten wahrhaben wollen und bewußt bestimmte Auflagen, Forderungen usw. negiert um das Projekt günstiger darstellen zu lassen... eine spätere Kostensteigerung kann man ja dann anderen Umständen, Behörden etc... in die Schuhe schieben...