Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner Humanomed-Gruppe Ergebniseinbruch von zehn Millionen Euro zu verkraften

Bedingt durch die Corona-Krise beträgt der Ergebnisrückgang der Humanomed-Gruppe zehn Millionen Euro. Mit Eigentümer-Zuschüssen und Bankkrediten kann man das Minus bedecken.

Das Humanomed-Zentrum in Althofen ist aus Vorsichtsgründen nur zu 70 Prozent ausgelastet © KK
 

Wie keine Krise je zuvor in der 45-jährigen Firmengeschichte traf die Coronakrise die erfolgsverwöhnte Kärntner Humanomed-Gruppe mit dem Kur- und Reha-Zentrum in Althofen, Privatspitälern in Klagenfurt und Villach sowie dem Hotel Bleibergerhof in Bad Bleiberg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren