AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

IV-Vizepräsident Petschnig"Globale Corona-Krise wie Science Fiction"

"Wir arbeiten streng getrennt sowohl in den Büros als auch auf den Dächern", berichtet IV-Vizepräsident Otmar Petschnig von seinem Dachbetrieb in Klagenfurt. Arbeit auf Hälfte der Baustellen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
IV-Vizepräsident Otmar Petschnig
© Markus Traussnig
 

Die globale Szenerie des Coronavirus erscheine „wie Science Fiction“, erklärt der Vizepräsident der Österreichischen Industriellenvereinigung,  Otmar Petschnig. Umso überlegter  geht er in seinem Unternehmen an die Herausforderung heran: „Wir haben 50 Prozent Auslastung auf den Baustellen. Einige stellten Bauherren ein, auf den anderen arbeiten wir mit strenger Sicherheit und Abstand auf den Dächern. Die Mitarbeiter wollen von sich aus lieber arbeiten als nicht“, berichtet Petschnig von seinem Klagenfurter Unternehmen FP-Dach mit 200 Mitarbeitern am Standort.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren