Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hohe Nachfrage Rewe-Chef Haraszti: "Würden jetzt 2000 neue Mitarbeiter aufnehmen"

Nach dem Schließen der Gasthäuser nimmt die Nachfrage im Lebensmittelhandel weiter zu. Rewe-Chef Haraszti rechnet mittelfristig mit bis zu 30 Prozent mehr Nachfrage und sucht händeringend Mitarbeiter. Haraszti: "Wir nehmen Oberstufenlehrer, Studenten, Gastro-Mitarbeiter."

Bei Billa & Co. steigt die Nachfrage
Bei Billa & Co. steigt die Nachfrage © Rewe
 

Von einer aktuell "sehr außergewöhnlichen Situation" sprach am Montag Marcel Haraszti, Österreich-Chef der Handelskette Rewe (Billa, Merkur, Penny, Bipa) im Rahmen einer Telefonkonferenz. Gleichzeitig dankte Haraszti den 45.000 Mitarbeitern, die "Übermenschliches" leisten würden.

Kommentare (5)

Kommentieren
Stefan123
0
0
Lesenswert?

Warum

werden nicht die derzeit freigesetzten Mitarbeiter von Textil, Sport und Baumärkten ausgeliehen?
Dann müssten diese nicht auf "Kurzarbeit" gehen und diese Menschen verstehen ihr Handwerk.
Neu eingestellte Mitarbeiter würden in 2 - 3 Monaten den Job wieder verlieren!

5d659df496fc130dbbac61f384859822
6
8
Lesenswert?

Der Mensch als

Verschubmasse! Dieses zynische Angebot nicht einmal ignorieren. Die Aussicht auf noch fettere Gewinne, die dann am Ende des Jahres sofort an die Aktionäre ausgeschüttet werden, lässt alle Hemmungen fallen. Kaum kommen einige schlechte Wochen (und die werden kommen) , stehen diese Manager wieder auf der Matte vor der Türe des Steuerzahlers und betteln um Unterstützung.

Ochkatzlschwof
14
18
Lesenswert?

Rewe sucht Mitarbeit

Letzte Jahr wurden Mitarbeiter gekündigt wegen Einsparung heuer werden wieder welche gesucht um sie in einem Jahr wieder zu kündigen typisch Rewe.

amse84ik
0
0
Lesenswert?

Selten so einen

BLÖDSINN gelesen....

petera
6
35
Lesenswert?

Man könnte den

bestehenden Mitarbeitern als erstes Mal ein Gehalt geben, von dem sie vernünftig leben können.

Und wenn erstes Zufrifft wird es kein Problem sein jemanden zu finden, wenn das Ams jetzt heiß läuft.