AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Roboter & Co.Diese digitalen Helfer verändern unsere Landwirtschaft

Drohnen, Satelliten und Roboter sollen die Landwirtschaft ökologisch nachhaltiger und auch wirtschaftlicher machen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Feldroboter bei der Arbeit
Feldroboter bei der Arbeit © KK
 

Kaum ein Sektor, in dem die Ernte durch die Digitalisierung so reich ausfällt wie in der Landwirtschaft. Ein Beispiel: Der Einsatz von Satellitendaten zur effizienten Düngung. Auf Basis von Satellitenkarten werden GPS-gesteuert Düngemittel mit Traktor und Düngerstreuer punktgenau ausgebracht. In Deutschland, schildert Christian Tengg von „Unser Lagerhaus“, sei das bereits üblich, in Österreich Neuland. „Um bis zu zehn Prozent“ könne man die Wirtschaftlichkeit steigern und zudem einen Beitrag zu Ökologisierung leisten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

crawler
0
4
Lesenswert?

Naja,

das Elektronikzeitalter hat auch die Landwirtschaft erreicht. Das Thema Kostenminnimierung hat sicher seine Berechtigung. Aber wie sollen kleinstrukturierte Landwirte die Gottseidank bei uns noch die Mehzahl sind da mithalten können? A la longue wird es in jedem Tal noch einen Großbauern gebe. Die Kleinen müssen heute schon nebenher arbeiten gehen um sich die zu großen (nicht mehr selbst reparablen) Traktoren die ihnen die Wirtschaft aufgeschwatzt hat leisten zu können. Mit der elektronischen Kostenminimierung wird sicher auch wieder eine Senkung der Erzeugerpreise durch die Konzerne einhergehen.

Antworten