Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

10 Jahre Hypo-NotverstaatlichungSchelling: "Insolvenz Kärntens wäre völlig falscher Weg gewesen"

Mit Finanzminister Hans Jörg Schelling entkam Kärnten der Haftungshölle. Seine Zusage, kein Steuergeld mehr in die Heta zu stecken, ging auf.

Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling
Ex-Finanzminister Hans Jörg Schelling © APA/Barbara Gindl
 

Vor Ihnen versuchten Josef Pröll, Maria Fekter und Michael Spindelegger eine Hypo/Heta-Sanierung. Erst Sie packten die Hydra.
HANS JÖRG SCHELLING: Zur Notverstaatlichung gibt es unterschiedliche Auffassungen. Als ich Finanzminister wurde, hatte ich keinen Glauben, dass eine Sanierung möglich ist. Die EU-Kommission gab uns mit der Bankenabwicklungsdirektive die Möglichkeit zum Bankenabwicklungs- und -sanierungsgesetz, das die Gläubiger mit Bail-in beteiligt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bond
0
6
Lesenswert?

Landesorden in Gold

Schelling hätte ihn verdient, bekommen hat ihn Knastbruder Pfeifenberger.
Alle, die damals den Hypo-Haftungen zugestimmt haben, sollen angesichts des verursachten Schadens auf jede Auszeichnung des Landes verzichten. Am besten wäre es, sie würden als symbolische Wiedergutmachung ein Jahresgehalt aus ihren politischen Hunktionen erstatten.