AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vorverkauf der PS5 startetHändler verrät Preis der PlayStation 5

Eine Videospielkette hat bereits den Vorverkauf der neuen Sony-Konsole gestartet. Fans können sich diese für eine Anzahlung von 50 Euro reservieren.

© APA/AFP/Charly Triballeau
 

Nachdem Sony in der Vorwoche den Starttermin, den Namen und den neuen Controller der PlayStation 5 offiziell angekündigt hat, wittern die ersten Händler das große Geschäft. Dabei dürfte auch der Preis des PS4-Nachfolgers durchgesickert sein.

Konkret hat die Spielehandelskette Game Mania, die 76 Shops in den Benelux-Staaten betreibt, eine Vorbestellmöglichkeit gestartet. Wer sicher gehen will, dass er zum Verkaufsstart im Weihnachtsgeschäft 2020 eine PS5 bekommt, kann sich diese ab sofort für eine Anzahlung von 50 Euro reservieren. Bei der Auslieferung wird das angezahlte Geld vom Verkaufspreis der Konsole abgezogen.

Zwei verschiedene Preisklassen

Wieviel die PlayStation 5 letztendlich kosten wird, hat Game Mania nicht verraten. Da im Normalfall die Anzahlung jedoch zehn Prozent des Gesamtpreises ausmacht, dürfte der Händler davon ausgehen, dass die  Konsole 500 Euro kosten wird. Das würde sich auch mit bisherigen Gerüchten decken.

Dennoch sind die Angaben mit Vorsicht zu genießen. Denn Sony hält sich zum Preis der PlayStation 5 nach wie vor bedeckt. Zudem gibt es Gerüchte, laut denen vom Start weg zwei Versionen in verschiedenen Preisklassen angeboten werden könnten. Eine normale PS5 für Alltagszocker, sowie eine teure PS5 Pro für Hardcore-Gamer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren