AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Playground CarinthiaSo will Kärnten Vorreiter bei 5G-Anwendungen sein

5G Testlabor im Lakesidepark soll völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Land und Bund investieren 1,6 Millionen Euro. gestartet wird mit vier Projekten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Virtual reality-Anwendungen profitieren durch 5G
Virtual reality-Anwendungen profitieren durch 5G © Fritz
 

Seit heute, Dienstag, hat Kärnten ein "5G-Labor-Testlabor". Der "5G-Playground Carinthia" ist in Räumlichkeiten im Lakeside Science & Technologiepark angesiedelt. Es soll Forschern die Entwicklung von Anwendungen, die das neue, extrem schnelle Datennetz nutzen, ermöglichen. Eingerichtet wurde das Labor mit Geldern des Bundes und des Landes, die jeweils 800.000 Euro beisteuerten, A1 hat sich als Kooperationspartner eingebracht.

Kommentare (1)

Kommentieren
Amadeus005
0
0
Lesenswert?

Cool

Tut sich was in Kärnten. - Hab da keine politische Präferenz, außer dass sie “Retter” weg sind. Das hilft offensichtlich.

Antworten