AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BeteiligungenLand Kärnten ordnet Besitz und Einfluss neu

Kärntner Beteiligungsverwaltung mit Vorstand Martin Payer lenkt alle Landesbeteiligungen, vier Chefposten werden eingespart.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Im Klagenfurter Amalienhof haben viele Landesgesellschaften ihr Zuhause. Nun werden auch die Strukturen neu geordnet
Im Klagenfurter Amalienhof haben viele Landesgesellschaften ihr Zuhause. Nun werden auch die Strukturen neu geordnet © KLZ/Markus Traussnig
 

Die rot-türkise Landeskoalition macht ernst mit der Reform der Landesgesellschaften (die Kleine Zeitung berichtete exklusiv). Die Eckpunkte: „Eine schlankere Struktur, Reduktion der Vorstände bzw. Geschäftsführer und Aufsichtsräte sowie ein klares Aufgabenprofil für die einzelnen Gesellschaften“, erklärten Martin Gruber (ÖVP), für Beteiligungen zuständiger Landesrat, und Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) am Dienstag. Die Gesellschaften werden Referenten in der Landesregierung zugeordnet, Geldflüsse transparenter. Im Kern geht es um fünf maßgebliche Veränderungen:

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren