AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wien-LaibachGeldnöte: Zwei Adria-Airways-Flüge blieben am Boden

Die slowenische Airline Adria Airways ist in Geldnöten, auf Anordnung der Luftfahrtbehörde wurden am Freitag zwei Flüge abgesagt, darunter auch jener von Wien nach Laibach.

In Geldnöten: Adria Airways © Wikimedia
 

Geldnöte bei der slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways haben am Freitag auf den Flugbetrieb durchgeschlagen. Die Luftfahrtbehörde hat angeordnet, dass zwei Flugzeuge am Boden bleiben müssen, schreibt die slowenische Nachrichtenagentur STA. Davon betroffen war auch der Vormittagsflug von Wien nach Ljubljana, der heutige Abendflug ist vorerst nicht abgesagt.

Vor der Entscheidung war Adria die Leasingraten für die Flugzeuge schuldig geblieben, die Leasingfirmen hatten daraufhin ihre Verträge mit Adria gekündigt. Abgesehen von dieser Entscheidung denkt die Behörde noch über die weitere Genehmigung der Fluglizenz des Unternehmens nach. Das sei aber ein anderes Verfahren, schreibt STA unter Berufung auf Adria. Adria hat derzeit 16 Flugzeuge, viele davon werden aber mit Crew an andere Airlines vermietet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.