AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

100 Millionen EuroKärnten baut sein Glasfasernetz künftig selbst

Nach grünem Licht aus Brüssel für Breitband-Förderung des Landes Kärnten sollen bis zu 100 Millionen Euro in Ausbau des Glasfasernetzes fließen. Landesgesellschaft BIK wird eigene Infrastruktur errichten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Network cable and optical fibers with lights in the ends at the background.
© volff - stock.adobe.com
 

Dienstag um 18 Uhr kam der lang ersehnte Bescheid aus Brüssel: Demnach darf das Land Kärnten bis 2023 60 Millionen Euro Steuergeld in den Breitbandausbau investieren. Wofür genau? Und warum?

Kommentare (1)

Kommentieren
Amadeus005
0
0
Lesenswert?

Wieso Görschitztal

Die dünn besiedelten Täler sollte man der Natur zurück geben. Dafür im Zentralraum etwas dichter bauen. Hochhäuser mit viel Grün dazwischen sind dann optimal für das Klima. Da hat man kurze Versorgungsleitungen und kann gut ausgelasteten Nahverkehr bauen. Und viele Wege gehen zu Fuß, oder mit dem Rad.

Antworten