AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mercosur-AbkommenWarum die Angst vor dem Freihandels-Pakt so groß ist

Ende Juni haben sich die EU-Kommission und der südamerikanische Staatenbund Mercosur geeinigt, die größte Freihandelszone der Welt aufzubauen. In Österreich ist die Kritik massiv. Ein Überblick.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
FRANCE-TRADE-EU-AGRICULTURE-DEMO
Der Mercosur-Pakt sorgte in Frankreich für Gegendemonstrationen © APA/AFP/JEAN-FRANCOIS MONIER
 

1 Fast 20 Jahre wurde über dieses Freihandelsabkommen verhandelt. Was verspricht sich die EU davon?
Bisher müssen Importeure von EU-Waren zum Teil sehr hohe Zölle zahlen, die der Wettbewerbsfähigkeit schaden. Auf Autos sind es beispielsweise 35 Prozent, auf Maschinen 14 bis 20 Prozent und auf Wein 27 Prozent. Die Zölle sollen nun schrittweise abgebaut werden. Letztlich sollen so pro Jahr vier Milliarden Euro eingespart werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
ichbindermeinung
0
3
Lesenswert?

Das Klimafleisch u. das KlimaPalmöl

auf der einen Seite versucht man krampfhaft tagtäglich den Bürgern von allen Seiten mit großer Unterstützung der ganzen Medien ein schlechtes Gewissen wegen dem Klima u. der Umweltverschmutz. einzureden u. auf der anderen Seite werden gerade von den EU-Verantwortlichen selbst nachhaltig klimaschädl. Vereinbarungen getroffen - Fleisch / Palmöl etc. anstatt die heimische Produktion zu schützen/forcieren. Die österr. Bürger sollen bitte abstimmen dürfen ob sie aus dem Pariser Abkommen aussteigen wollen od. nicht, denn den Beitritt haben sie nicht direkt selbst genehmigt u. es werden ja fadenscheinig unter dem Deckmantel schon Milliardenbelastungssteuern f.d. Bürger in den Raum gestellt.

Antworten