AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wie hoch ist erlaubt?Warum die Immo-Wirtschaft über Graz verärgert ist

„Es ist unklar, wie hoch wir bauen dürfen“. Das räumliche Leitbild von Graz sorgt für Ärger, weil es ohne Anhörung der Immobilienwirtschaft beschlossen wurde. Auf der Bundestagung in Graz fordert sie Verbesserungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Altstadt, Blick aufs Grazer Rathaus © Juergen Fuchs
 

Erneut sorgt das räumliche Leitbild für Graz – beschlossen vor einer Woche im Gemeinderat – für Wellen: Hatte zunächst Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) den Landtag harsch dafür kritisiert, dass eine Petition des Gemeinderates für eine Novelle des steirischen Raumordnungsgesetzes ignoriert worden sei, so übt nun Gerald Gollenz, Chef der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der Wirtschaftskammer, seinerseits Kritik an der Stadt. Die Immobilienwirtschaft fühlt sich bei der Erstellung des räumlichen Leitbildes übergangen.

Kommentare (1)

Kommentieren
stadtkater
0
1
Lesenswert?

Wie geht's dem Schwarzbau

in der Leechgasse 29? Auch vor Jahren eine Etage zu hoch gebaut und NICHTS passiert!

Antworten