AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Münzer Bioindustrie Recyclingprofi investiert Millionen in Sinabelkirchen

Für die Trennung von flüssigen Abfällen und Schrauben, Steinen oder Plastik: Münzer Bioindustrie stärkt oststeirischen Standort und investiert 3,5 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Ewald-Marco Münzer, Emanuel Pfeifer, Robert Reitbauer, Johann Seitinger, Daniela Müller-Mezin und Ewald Münzer sen. beim Spatenstich
Ewald-Marco Münzer, Emanuel Pfeifer, Robert Reitbauer, Johann Seitinger, Daniela Müller-Mezin und Ewald Münzer sen. beim Spatenstich © Matthias Janisch
 

In Sinabelkirchen feierte die Firma Münzer Bioindustrie am Wochenende mit einem feierlichen Spatenstich die neueste Investition in den oststeirischen Standort. Mit einem Volumen von 3,5 Millionen Euro wird am Firmengelände neben der Erweiterung im Bereich Kabel- und Elektroschrott-Recycling auch ein Zwischenlager für flüssige Abfälle entstehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren