AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-Fall in StallhofenKein Zusammenhang mit Daniel Düsenflitz' Konzert in Flachau

Die infizierte Person in Stallhofen befand sich nicht unter den 150 Fans, die mit Daniel Düsenflitz vor zwei Wochen in der Flachau unterwegs waren. Die 14-tägige Infektionsfrist sei am Freitag vorbei, der Sänger ruft zu verantwortungsvollem Handeln auf.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Keiner der 150 Stallhofner zeigt bisher Symptome © Robert Cescutti
 

Zwei Wochen ist es her, seitdem ein Bus mit 150 Stallhofnern zu Daniel Düsenflitz' Auftritt in die Flachau aufgebrochen ist. Seit Mittwochabend steht die Gemeinde in Salzburg unter Quarantäne. Mit dem Bürgermeister von Flachau hatte der Ligister Sänger und Moderator bereits Kontakt: "Die Fälle des Coronavirus in der Flachau sind erst am vergangenen Wochenende aufgetreten und anders wie in Ischgl und St. Anton am Arlberg hat der Bürgermeister als Vorsichtsmaßnahme entschieden, die Gemeinde mit 3000 Einwohnern unter Quarantäne zu stellen. Die Aufforderung kam nicht von der Bundesregierung."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.