AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KöflachDie Fachkräfte der Zukunft programmieren Roboter

Jugendliche aus dem Bezirk konnten im InnoTruck der Industriellenvereinigung in Köflach kleine Lego-Roboter programmieren. Dabei bewiesen sie technisches Geschick und Verständnis.

Mit den Laptops wurden die Mindstorm-Roboter so programmiert, dass sie verschiedene Figuren – etwa einen Kreis – fahren © Rainer Brinskelle
 

Der futuristische „InnoTruck“ der Industriellenvereinigung (IV) machte am Freitag beim BFI in Köflach Station. Den ganzen Tag über besuchten Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 16 Jahren Workshops, in denen etwa mit Smartphones ein Spiel programmiert wurde oder mit Lego-Steinen Ideen für die Stadt der Zukunft kreiert wurden. Einer der Höhepunkte war am Nachmittag der „Robo - Workshop“ für Jugendliche im Alter zwischen zehn und Jahren, zu dem der Ausbildungsverbund „ABV mein Job“ geladen hatte.

Jeder der zehn Burschen und Mädchen musste die Schuhe ausziehen, ehe der mit grünem Teppich ausgelegte Raum im InnoTruck betreten werden durfte. Nach einer kurzen Erklärung und Einschulung ging es für die jungen Weststeirer los.

Wissenschaft und Spiel

„Wir arbeiten mit der zweiten Generation der Roboter von Lego Mindstorm, dem Roboter EV3“, erklärte Student Christoph Skutelnik vom Robotik-Institut an der TU Graz. Die zehn Teilnehmer, die in Zweierteams arbeiteten, hatten alle dieselbe Aufgabe zu meistern, wie Christian Jauk (14) aus St. Martin am Wöllmißberg erzählte: „Wir müssen den Roboter so programmieren, dass er ein Rechteck abfährt.“

Köflach: Roboter-Workshop im InnoTruck

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle

Roboter-Workshop im InnoTruck

Rainer Brinskelle
1/14

Jeder einzelne Schritt musste in das Computerprogramm am Laptop eingegeben werden, von der Größe der zu fahrenden Winkel bis zur Länge der geraden Wegstrecken. Nach jedem Programmierschritt wurde das Robotikfahrzeug erneut auf die Reise geschickt, um zu kontrollieren, ob bislang wohl kein Fehler gemacht wurde. „Mir macht das großen Spaß und es interessiert mich sehr, weil ich Elektriker werden möchte“, so Jauk, der aktuell in die Polytechnische Schule Köflach geht.

Die Jugendlichen hatten bei dem Workshop sichtlich Spaß, waren doch Spiel, Wissen und Experimentierfreudigkeit gefragt. „Wir unterstützen diesen Workshop, weil es unser Ziel ist, Jugendliche noch mehr für technische Betätigungsfelder zu begeistern. Die Roboter sind da ein gutes Hilfsmittel“, sagte Sonja Hutter, Obfrau vom „ABV mein Job“.

Kommentieren