Gangster-Rap in WeizVideo-Dreh eskalierte: Bande drohte Burschen zu erschießen

Ermittlungen der Weizer Polizei nach einem Raubüberfall im August 2020 deckten Jugendbande auf. 23 Mitglieder konnten nun ausgeforscht werden. 40 Straftaten werden ihnen zur Last gelegt. Mit Sturmhauben und Schreckschusspistolen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schreckschusspistolen wurden bei den Tatverdächtigen sichergestellt
Schreckschusspistolen wurden bei den Tatverdächtigen sichergestellt © LPD
 

Nach mehr als einem Jahr intensiver Ermittlungen klärten Polizisten aus Weiz einen schweren und hinterlistig geplanten Raub auf einen damals 17-Jährigen. Dabei nahmen Beamte mehrere Tatverdächtige fest und forschten eine Gruppe von jugendlichen Tatverdächtigen im Alter von 14 bis 22 Jahren aus. Sie stehen im Verdacht, insgesamt rund 40 Straftaten begangen zu haben.

Kommentare (3)
daFeinspitz
0
8
Lesenswert?

Ein Lob der Weizer Polizei

Also man muss die Weizer Polizei schon mal sehr stark loben.
In den letzten Tagen haben sie einen Drogenring, einen Dealer und jetzt noch diese Deppen hoch genommen. Ausgezeichnete Arbeit, bitte so weiter machen, damit Weiz eine schöne und ruhige Stadt bleibt. Ich möchte mir später mal wenn meine Kinder dort zu Schule müssen keine Sorgen wegen so einen Gesindel machen müssen.

HRGallist
1
34
Lesenswert?

17-Jährigen in Falle gelockt

Einfach hoffnungsvolle Nachwuchskriminelle, mit viel Aufsicht und gekonnter Erziehung, denen sich nach Verbüßung der hoffentlich strengen Strafen die Türen zu einer erfolgreichen Kriminellen-Karriere öffnen werden. Schule und Ausbildung sind einfach fad und noch mehr anstrengend; Geld ist auf dir geübte Art leichter zu veschaffen.

wernerPG
0
40
Lesenswert?

Jugendbande

War das die berühmt-berüchtigte „Bande“, derer man so lange nicht habhaft werden konnte? Wenn ja, würde mich das sehr freuen.