AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

25 Jahre WeinkostDie große Kür der steirischen Weine

Zum Silber-Jubiläum der Kleine-Zeitung-Weinkost gratulierten Prominente aus Kunst, Wirtschaft, Politik, Sport und Medien.

Weinliebhaber aus allen Lebensbereichen hatten heute eine schwierige Wahl zu entscheiden: Moretti, Thaller, Reinsperger, Tinnacher und Kušej © (c) Sabine Hoffmann
 

Die Würfel des wichtigsten Weinwettbewerbs der Steiermark fielen am Freitag beim großen Gipfeltreffen - der Weinkost der Kleinen Zeitung - am Pogusch: Die besten Winzer Österreichs, Eliteköche und Weinliebhaber aus allen Lebenswelten haben dabei entschieden. So wie auch das heurige Jahr war schon 2016 für die Winzer ein Schock. Doch das was vom Frost verschont blieb, ist Extraklasse. Das zeigte schon die Vorrunde zur 25. Kleine-Zeitung-Weinkost. Um unter diesen auserkorenen Weinen die Besten der Besten zu küren wurde das Idyll der Familie Reitbauer auf 1000 Meter Seehöhe am Freitag erneut zur Showbühne des steirischen Weins.

So wie bereits jedes Jahr ließen es sich auch heuer hochkarätige Feinschmecker und Weinkenner aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Entertainment, Kulinarik, Medien und Sport nicht nehmen, das Bouquet im Glas selbst zu erproben.

 

Die heimische Politik war mit zahlreichen Ministern und Landesräten auf dem Pogusch vertreten: Neben Bundeskanzler Christian Kern und Vize Wolfgang Brandstetter waren auch die Minister Hans Jörg Schelling (er ist ja selbst Winzer), Wolfgang Sobotka, Pamela Rendi-Wagner, Harald Mahrer, Jörg Leichtfried (als Brucker mit der kürzesten Anreise), Sonja Hammerschmid, Thomas Drodzda und Grünen-Spitzenkandidatin und Vize-Präsidentin des Europaparlaments Ulrike Lunacek am Pogusch.

Nationalratsabgeordneter Peter Pilz und Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer haben dem steirischen Wein genauso die Ehre erwiesen, wie etwa die Wirtschaftskapitäne Günter Helm (Hofer), Stefan Pierer (KTM) und Herta Stockbauer (BKS Bank).

Weinexperten bei der 25. Pogusch-Weinkost: "Der Wein wurde 25 mal besser"

Glänzend vertreten war auch die heimische Kulturszene, wenn es darum ging, die besten unter den steirischen Weinen zu küren: Sogar der ganz frisch gekürte Burgtheater-Chef Martin Kušej ließ es sich am Tag seiner Bestellung nicht nehmen, am Pogusch aufzukreuzen. Er kam direkt mit Kulturminister Thomas Drozda aus dem Ministerium angereist. Von den Proben zum "Jedermann" aus Salzburg kam genau dieser auf den Gipfel des Weingenusses: Tobias Moretti war samt Buhlschaft Stefanie Reinsperger, Regisseur Michael Sturminger und Schauspieldirektorin Bettina Hering dabei.

Pogusch: Promis greifen auch im Ausland zu heimischem Wein

Aus der Kultur außerdem am Pogusch: Oscar-Preisträger Klaus Maria Brandauer, Autorin Valerie Fritsch, Erika Pluhar, Lukas Resetarits, Kristina Sprenger, Michael Ostrowski und die STS-Urgesteine Schiffkowitz und Gert Steinbäcker sowie Kunst-Star Erwin Wurm. Sie alle gehören bereits beinahe zur Stammjury. Auch Nina Proll und Gregor Bloeb, Peter Kraus, Markus Schirmer und Peter Simonischek sowie die Kabarettisten Florian Scheuba, Rudi Rubinek, Thomas Maurer und Robert Palfrader erwiesen sich als Fans des steirischen Weins.

Bevor es ins Trainingslager nach Chile geht, schauten noch Nici Schmidhofer und Conny Hütter zur Weinkost. Thomas Muster kam heute mit Sohn Christian. Ebenfalls unter den Gästen Herbert Prohaska, Armin Assinger und Christian Jauk.

Fakten zum steirischen Wein

Geht es rein nach Zahlen, hat die Steiermark die Nase vor der Wachau. Laut Weinbaukataster Steiermark (Stand Oktober 2016) umfasst die Weinbaufläche rund 4633 Hektar – in der Wachau sind es rund 1344.

Die Steiermark hält bei etwa neun Prozent Anteil an der gesamten Weinbaufläche Österreichs und bei etwa sieben Prozent Anteil am österreichischen Wein. Der Ertrag wird bewusst niedrig gehalten, um die Qualität zu steigern. Pro Hektar liegt er bei etwa 4640 Litern.

77 Prozent der Gesamtweinbaufläche in der Steiermark sind Weißweine (Welschriesling, Morillon, Chardonnay, Sauvignon blanc, Muskateller ...), etwa elf Prozent entfallen auf Schilcher, zwölf auf Rotweine.

Kommentare (4)

Kommentieren
Aurelia22
3
5
Lesenswert?

Das fressen sie und saufen sie...

die Promis, und zu unsereinen wird gesagt, wir sind zu dick und Alkoholiker und bei zwei Achterl Wein. Ich habe diese Promis schon sowas von satt.

Antworten
JL55
5
6
Lesenswert?

...diese Veranstaltung ...

ist einfach eine gute Auslage für heimischen Wein! Gratulation an Kl Ztg und das Steirereck am Pogusch!

Antworten
4895ebb89fd13f080bb8f4da4dbc766c
3
11
Lesenswert?

Passender Ort für dieses Expertentreffen

Weingegend Pogusch.

Antworten
CIAO
10
19
Lesenswert?

nicht zu glauben

... wer da alles "Experte" ist...
jedenfalls Pressegeil

Antworten