Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

StainzWirbel um geplantes Nahwärmeheizwerk, Unterschriftenaktion gestartet

Auf dem Neurather Feld in Stainz sollen ein neues Nahwärmeheizwerk und eine Trocknungsanlage entstehen. Kritiker wollen die Freilandfläche jedoch zur Gänze erhalten und setzen sich zur Wehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Georg Höfler und Peter Amreich von der Initiative "IG Erhaltung des Naherholungsgebietes Neurather Feld"
Georg Höfler und Peter Amreich von der Initiative "IG Erhaltung des Naherholungsgebietes Neurather Feld" © KK
 

Ein geplantes Nahwärmeheizwerk spaltet derzeit die Stainzer Gemeinde. Das Werk soll auf rund einem Hektar des Neurather Felds inklusive Trocknungsanlage entstehen. Doch das Projekt ruft Kritiker auf den Plan, die keinen Meter des Naherholungsgebiets verlieren möchten.

Kommentare (2)
Kommentieren
ma12
8
2
Lesenswert?

OK 2

Die Verhinderer fahren sicher E-Autos, di mit Atomstrom betrieben werden. Ist eh wurscht, der Strom kommt eh aus der Steckdose.

ma12
7
4
Lesenswert?

OK

Dann ist ihnen vielleicht ein Atomkraftwerk lieber? Die Verhinderer sind im Vormarsch. Wann verhindern sie "das Verhindern"?