Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue SpurenBär streift noch immer durch die Südsteiermark

Neue Bilder und Abdrücke belegen, dass ein junger Braunbär seit über zwei Wochen im Bezirk Leibnitz umherzieht. Die Gefahr für Menschen ist laut Experten sehr gering.

Auf dieser Aufnahme einer Wildkamera ist der etwa zwei Jahre alte Braunbär gut zu erkennen
Auf dieser Aufnahme einer Wildkamera ist der etwa zwei Jahre alte Braunbär gut zu erkennen © K.K.
 

Pudelwohl fühlt sich allem Anschein nach ein junger Braunbär in der Südsteiermark. Neue Spuren deuten darauf hin, dass das rund zwei Jahre alte Männchen über zwei Wochen nach dem ersten Nachweis durch eine Wildkamera noch immer in den Wäldern der Region umherstreift. Konkret handelt es sich dabei um ein Trittsiegel, das am Sonntag in einem Wald nahe Gleinstätten entdeckt wurde. Sachverständige Andrea Bund von der Baubezirksleitung Leibnitz geht davon aus, dass der knapp 20 Zentimeter breite Abdruck zum selben Tier gehört, das wenige Tage zuvor am Kogelberg bei Leibnitz mehrere Bienenstöcke geplündert hatte. Laut Bärenanwalt Georg Rauer besteht kein Zweifel, dass hier ein Bär am Werk war. Die endgültige Bestätigung durch eingesendete DNA-Proben ist allerdings noch ausständig.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.