Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Straß, St. MichaelMilizsoldaten rückten zum Corona-Einsatz ein

Rund 130 Miliz-Soldaten der Jägerkompanie Deutschlandsberg rückten am Montag in der Erzherzog-Johann-Kaserne in Straß ein. 190 Soldaten der 1. Jägerkompanie des Jägerbataillons Steiermark wurden in der Landwehrkaserne St. Michael erwartet. Sie werden in den nächsten drei Monaten Dienst an der Grenze versehen.

Temperaturmessen beim Einrücken der Milizsoldaten in der Kaserne Straß
Temperaturmessen beim Einrücken der Milizsoldaten in der Kaserne Straß © Robert Lenhard
 

Es ist ein historisches Ereignis für das Österreichische Bundesheer: Zum ersten Mal in der Geschichte rückten am Montag 2300 Milizsoldaten nicht zu einer Übung, sondern zu einem Einsatz ein. Hintergrund ist die von der Bundesregierung beschlossene Teilmobilmachung der Miliz zur Bewältigung der Corona-Krise.

Kommentare (2)
Kommentieren
berndhoedl
1
3
Lesenswert?

gestriger ORF Beitrag in der ZIB...

O-Ton eines eingerückten Miliz Soldaten:

„Ganz entschliesst sich mir nicht, weshalb wir eingerückt sind“

Nun ja, dass sie Frau Tanner noch kennen lernen werden! (Bei EADS hat es ja nicht funktioniert...)

pescador
4
2
Lesenswert?

-

Wie werden diese Leute beschäftigt? Die müssen sich ja zu Tode langweilen.