AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MureckVukan (SP) und Strein (VP) sorgen für politisches Beben

Namensliste von Anton Vukan (SP) und Klaus Strein (VP) in Mureck wird konkreter. In den Parteien brodelt es kräftig. Vorallem in den Reihen der SPÖ ist man wegen des Abgangs des ehemaligen Landesgeschäftsführers sehr verstimmt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Gemeinderatswahl in Mureck wird spannend © Verena Gangl
 

Im Lager der Bezirks-SPÖ rumort es. Der Grund dafür heißt Anton Vukan, Murecks Stadtoberhaupt und einer von nur zwei SPÖ-Bürgermeistern im Bezirk. Der 60-Jährige hatte ja schon länger damit geliebäugelt, mit einer eigenen Namensliste bei der kommenden Gemeinderatswahl am 22. März anzutreten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Imandazu
0
2
Lesenswert?

Namenslisten liegen im Trend. Kurz pfeift türkisfarben auf schwarz, die Liste Doskozil gibt’s im Burgenland

und Bürgermeister Vukan sowie sein fortschrittlicher ÖVP-Kollege Strein haben es im aufblühenden Mureck auch erkannt, dass die Wähler lieber Personen als Parteien wählen. Das ist ein Lichtblick für unsere müde Demokratie. Klar, dass das jenen Parteisoldaten und Abgeordneten nicht gefällt, die ohne Partei nichts geworden wären.

Antworten
ReinholdSchurz
1
4
Lesenswert?

Richtige Entscheidung

Gratulation an Hr Vukan.
Die Entscheidung mit einer Namensliste zur kommenden Gemeinderatswahl anzutreten ist einfach nur eine ganz richtige, denn wenn man ein beliebter Politiker in der Region ist und die SPÖ im Bezirk Südoststeiermark ein Verein von ewig gestrigen ist, kann man mit ihr keine Wahl gewinnen mich überrascht der Mut von Herrn Vukan sich als rotes Urgestein von der SPÖ zu lösen und nochmal alles Gute und viel Erfolg.
Anmerkung:
Frau Schweiner sollte endlich Leistung zeigen und nicht andauernd jammern bis jetzt hat sie nichts einfach gar nichts erreicht, nur Unruhe in die SPÖ Südoststeiermark gebracht.🤔📬😏

Antworten
AIRAM123
2
6
Lesenswert?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich den Toni Vuksn genau dafür schätze

... er ist unangepasst. Er ist unbequem und konsensorientiert. Mir gefällt das irgendwie auch wenn es mich nicht betrifft. Gerade auf kommunaler Ebene darf man sich noch über Parteigrenzen hinaus verstehen

Antworten