Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strategie gegen CovidSchützenhöfer drängt auf Astra-Zeneca-Impfstoff auch für Senioren über 65 Jahre

Die Landesregierung hat heute gemeinsam mit der Ärztekammer die weitere Impfstrategie bekannt gegeben. LH Schützenhöfer möchte Astra-Zeneca-Impfstoff auch für Ältere freigeben, aber nicht im Alleingang. Lehrer sollen am 19. und 20. März geimpft werden.

++ THEMENBILD ++ ASTRAZENECA / IMPFSTOFF / CORONA-IMPFUNG
In der Steiermark möchte man Astra Zeneca an über 65-Jährige impfen © APA/EXPA/ JFK
 

Die Spitze der Landesregierung mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Vize Anton Lang trat heute gemeinsam mit der Ärztekammer zu einer Art öffentlicher Notoperation an: Die um sich greifende Aufregung um den schleppenden Fortgang der Impfungen sollte beruhigt werden. Dazu nannten die Politiker auch Details, wie es weitergehen soll.

Kommentare (56)
Kommentieren
princeofbelair
0
2
Lesenswert?

4 Beispiele für das „erfolgreiche“ steirische Impfmanagement

1. Im Krankenhaus bleibt eine Impfdosis übrig, sie geht an eine Mitte 40-jährige Ärztin, die sich die nächsten 1,5 Jahre lang in Karenz befindet.

2. Person in den 60er-Jahren wird mit Verdacht auf eine Krebserkrankung ins Krankenhaus geschickt und als Risikogruppe eingestuft. Verdacht ist gsd unbegründet, hat in der Zwischenzeit aber schon den Impftermin zugewiesen bekommen und beansprucht.

3. Ein Elternpaar Ende 60 sitzt an der Quelle: Sie haben die Impfung vom Nachwuchs erhalten, der in der Klinik arbeitet.

4. Ehepaar, beide Mitte 80. Der senile Mann wird mit der Rettung zum Impfen ins Krankenhaus gebracht. Die Frau, die sich liebevoll um ihren Gatten kümmert, darf nicht mitfahren, der Computer hat ihr noch keinen Termin zugewiesen (ihr Transport steht eine Woche später an). Impfung des Mannes abgeschlossen, er wird aber im Krankenhaus „vergessen“, 1,5 Stunden später endlich entdeckt und mit der Rettung wieder nach Hause gebracht.

princeofbelair
0
8
Lesenswert?

Als angehörige

Person der Gruppe mit besonders hohem Risiko, aber einem Alter zwischen 40 und 50 kann man nur hoffen, dass der Algorithmus, der die Termine ausspuckt schnell dazulernt und versteht, dass das Alter nicht der einzige Faktor ist.

sistra
2
20
Lesenswert?

Wenn Astra-Zeneca Impfstoff vorhanden ist, dann muss dieser sofort verimpft werden!

Wenn schon nicht die über 65 jährigen damit geimpft werden, dann sind eben die unter 65 jährigen vorher dran. Nur das Impfen schützt, nicht das Lagern und Taktieren!

Shiba1
3
2
Lesenswert?

Vielleicht sollte man

nach der Studie von Dr. Herve Seligmann und Haim Yativ zum Impferfolg in Israel googeln.....

Umea
1
39
Lesenswert?

Ahnungsloser LH

Herr LH es reicht. Ein ahnungsloser Impfkoordinator, eine noch ahnungslosere Gesundheitslandesrätin und jetzt äußern sie sich und maßen sich Aussagen über die Verwendung des Astra Zeneca Impfstoffes für über 65 jährige an. Welch ahnungslose Politiker seid ihr alle. Verlassen sie die Politbühne und ersparen sie uns ihre Aussagen.

stprei
0
0
Lesenswert?

Genug

Genug geschimpft?
Oder maßt sich das Infogremium auch was an und gehört von der Bühne, weil sie (wie der LH) AZ für über 65 jährige empfiehlt.

SagServus
0
0
Lesenswert?

nd jetzt äußern sie sich und maßen sich Aussagen über die Verwendung des Astra Zeneca Impfstoffes für über 65 jährige an.

"Alle Mediziner sagen, dass es ein guter Impfstoff ist", so Schützenhöfer. Er habe unter anderem mit den Impfexperten Herwig Kollaritsch, Klaus Vander, Ursula Wiedermann-Schmidt und MedUni-Rektor Hellmut Samonigg gesprochen, die sich alle für eine Impfung mit Astra Zeneca auch bei den Senioren aussprechen." -

Ich weiß, Artikel lesen ist heut zu Tage schon zu viel verlangt. So viel Text den man lesen und verstehen muss.

Hgs19
1
32
Lesenswert?

Ahhh...

Der Schützi wird auch schon zum Virologen ... hat auch ein Eilstudium gemacht (wahrscheinlich beim Schnapsbrennen)

ARadkohl
10
14
Lesenswert?

Ich wäre bereit mich impfen zu lassen,

Aber den Impfstoff von Astra Zeneca lasse ich mir mit Sicherheit nicht spritzen. Entweder Biontec Pfizer, oder Moderna und sonst nichts.

az67
3
43
Lesenswert?

Untragbar

Der LH ist nicht mehr zum aushalten.
Was glaubt der eigentlich. Seit Anfang der Pandemie ist die Steiermark im Bundesländervergleich immer hinten nach .
Todesfälle Impfen usw. usw.
Und jetzt glaubt er tatsächlich er muss sich wieder wichtig machen und einen seiner sinnlosen Forderungen kund zu tun obwohl es eine dementsprechende offizielle Stellungnahme zu den Impfstoff Astra in Bezug Impfungen zu den über 65 jährigen gibt. Nicht einmal in der Lage die vorhandenen Impfstoffe ohne Verzögerung zu Verimpfen stellt er schon wieder planlose Forderungen.

stprei
0
1
Lesenswert?

Untragbar

Stimmt. Der Kunasek, der ist schon fesch. Und des mit den Masken, des find er auch blöd. Und impfen soundso. Und was der sich fürs Gasthaus nebenan einsetzt. A Traum.

PS: heut ist übrigens ein führendes Interview drin, über die Dame, der Wegen Corona die Lunge transplantiert werden musste.

Und ja, die impfmittelbereitstellung ist nicht gut. Aber das liegt an der Gutgläubigkeit der EU und nicht am LH.

stprei
0
0
Lesenswert?

Rührend

Rührend, nicht führend.

princeofbelair
2
43
Lesenswert?

Die Impfstrategie

und der Umgang der Politik mit dem allen ist ein einziges Desaster.

LOEWEGRAZ
1
49
Lesenswert?

Steirische Impfstategie

lässt uns im vergleich zu anderen bundesländern sehr schlech aussehen.
in Känten sind 51% der über 84 Jährign geimft ....Schlusslicht Steiermark 14 %
Dafür verzeichnen wir die meisten Todesfälle
In der Steiermark werden wieder mal falsche prioritäte gesetzt.
Neun Landesvatis/muttis , neun Impfkoordinatoren.....neun.....neun
Ein Land , eine Vorgehensweise ...diesen teuren Föderalismus braucht keiner .
Alleine bei einem Blick nach Tirol kommt einem das gruseln....Platter, Tilg ,Rizzoli
uns jetzt wird Schützenhöfer auch noch zum Experten

Barbara12
3
36
Lesenswert?

Impfung

Der schwarze Hermann und der rote Toni sind sicherlich schon lange geimpft sowie auch alle anderen Landeskasperl

stprei
16
7
Lesenswert?

Beleg

Tun wir nur behaupten oder können wir auch was belegen?

Morpheus17
2
32
Lesenswert?

Mit was wurde die Obrigkeit geimpft

... Tippe auf Pfizer ..... aber das Fussvolk spritz man einfach das Billigere....

Bobby_01
7
47
Lesenswert?

Übernimmt

Herr Schützenhoefer auch die Verantwortung wenn es Nebenwirkungen gibt und der Impfschutz schlechter ist?

OAR
1
27
Lesenswert?

Schützi

Für LH Schützi wäre es g'scheiter, - derzeit ist er ja Vorsitzender der LH.-Konferenz - etwas weniger zu reden und sich nicht so wichtig zu nehmen. Mit seinen Forderungen/Aussagen ist er in letzter Zeit Bundes- oder Landesweit nicht gut angekommen. Die Steiermark hinkt in vielen Dingen nach, auch bei den Impfungen, da ist von der Politik einiges vermurkst worden.

Miauuutsetung
5
4
Lesenswert?

In

Deutschland hat die Stiko heute AZ auch für alle über 65 empfohlen.

seigin
8
28
Lesenswert?

Hochrisikogruppe

Mein Vater ist Hochrisikopatient und berufstätig, hat aber noch keinen Impftermin erhalten. Sonderbar, dass Lehrer vor Hochrisikopatienten dran kommen.

nutella123
31
7
Lesenswert?

Guter Vorschlag...

..von Schützenhöfer! In Deutschland empfiehlt die Impfkommission die Verwendung von AstraZeneca auch für über 65jährige. Das sollte doch in Österreich auch möglich sein!

kog1
6
28
Lesenswert?

Frau Vogel-Strauss und Herr Koren

sind dagegen. Das gäbe ja mehr Arbeit...

Cveno
4
64
Lesenswert?

Astra Zeneca Empfehlung

Wenn sie Herr Schützenhöfer den Impfstoff auch für Personen über 65 empfehlen, gehen sie mit gutem Beispiel voran und lassen Sie sich mit Astra Zeneca impfen. Oder sind sie schon geimpft?

Miauuutsetung
3
25
Lesenswert?

Biontech

Ich denke die sind alle schon geimpft. Aber eher nicht mit AZ.

Ragnar Lodbrok
7
49
Lesenswert?

Schützenhofer ist jetzt schon Virologe?

...oder zumindest Experte?

 
Kommentare 1-26 von 56