Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue MaßnahmenKrankenhaus Oberwart soll "coronafrei" bleiben

Am Montag wurden verschärfte Sicherheitsmaßnahmen in den burgenländischen Spitälern präsentiert. Alle Besucher müssen künftig FFP2-Masken tragen, ein Mund-Nasenschutz reicht nicht. Das Spital in Oberwart soll "coronafrei" gehalten werden.

lkh,landeskrankenhaus,krankenhaus,krages,oberwart
Die Spitäler in Eisenstadt und Oberwart sollen "coronafrei" bleiben © KRAGES/Gubisch
 

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Montag verschärfte Sicherheitsmaßnahmen in den Landesspitälern präsentiert. "Jeder Besucher, der in ein Spital kommt, muss eine FFP2-Maske tragen, keinen normalen Mund-Nasen-Schutz mehr", betonte Doskozil.

Kommentare (1)

Kommentieren
Bobby_01
3
4
Lesenswert?

das sind

mal gute Maßnahmen. Super Herr Doskozil, damit kann die Sicherheit wesentlich erhöht werden.
In der Steiermark kann sich das medizinische Personal auch testen lassen - aber auf eigene Kosten.